The Photo Issue 2016

Zombies, Werwölfe und Puritaner im Horror-Stil der 1950er

Die Künstlerin Sue de Beer stammt aus der "Hexenstadt" Salem in Massachusetts und liebt das Okkulte. Für diese Reihe hat sie Monster-Schminkanleitungen aus den 1950ern zum Leben erweckt.

von Sue de Beer
08 September 2016, 4:00am

Aus der Fotoausgabe 2016

Die Arbeit der Künstlerin Sue de Beer hat starke Elemente des Mystischen und Okkulten. Sie meint, das käme zum Teil daher, dass sie in der berüchtigten "Hexenstadt" Salem, Massachusetts, aufgewachsen ist. Für ihre Fotos und Filme, die schon häufig ausgestellt und gezeigt wurden, lässt sie sich auch von der makabren, surrealen und schwarzhumorigen Arbeit des amerikanischen Schriftstellers Dennis Cooper inspirieren. Für diese Reihe hat De Beer Monster-Schminkanleitungen aus den 1950ern verwendet, um Kostüme wie "Zombie" oder "Werwolf" nachzustellen. Sie sagt, sie habe das Licht bewusst eingesetzt, um die Szene künstlich und wenig überzeugend wirken zu lassen.

Make-up und Spezialeffekte: Jenn Blum; Assistenz Make-up: Jake Aebly; Setdesign: Jongho Lee und Daeyoung Kim; Models: Lucy Gembitsky, Robert Hickerson, Anders Johnson und Jonathan Rosario von Mint Management