FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Die Polizei einer kalifornischen Stadt bewaffnet sich mit Nunchakus

Was die Ninja Turtles und Bruce Lee können, kriegen Cops erst recht hin.
28.10.15

Foto: David, Bergin, Emmett and Elliott | Flickr | CC BY 2.0

Die Polizei von Anderson in Nordkalifornien wird, wie die Los Angeles Times berichtet, ihre Beamten bald mit Nunchakus ausstatten. Denn was für die Ninja Turtles und Bruce Lee gut ist, ist für die Leute, die im 21. Jahrhundert die Gesetze der USA hüten, nur billig, oder?

Laut der Zeitung war das 20-köpfige Polizeirevier „auf der Suche nach einem vielseitigen Werkzeug, das Verletzungen sowohl bei Beamten als auch den von ihnen Festgenommenen minimiert". Vermutlich ist jemand spät nachts beim Herumzappen über Enter the Dragon gestolpert und das „Werkzeug" war gefunden.

MOTHERBOARD: Die indische Polizei lässt Pfefferspray-Drohnen auf Demonstranten los

„[Nunchakus geben uns] die Möglichkeit, einen Verdächtigen zu kontrollieren, statt ihn zu schlagen", sagte Police Sergeant Casey Day. „Ich sehe ihren Wert und den Schutz, den sie mir bieten."

Die Polizeibeamten werden ihre Schlagstöcke nicht gegen Nunchakus tauschen müssen, doch wenn sie ihren Alltag ein bisschen interessanter gestalten wollen, können sie 16 Trainingsstunden absolvieren. In einem Städtchen mit 10.000 Einwohnern wird es zweifellos viele Gelegenheiten für einen Einsatz von Nunchakus geben. Spätestens, wenn Shredder auftaucht.