olivier giroud

Arsenal-Fans hassen Giroud für seinen Skorpion-Jubel

Sein Ausgleichstor gegen Bournemouth feierte Giroud in Anlehnung an sein Skorpion-Tor zwei Tage vorher. Doch die Gunners waren sauer, schließlich war noch Zeit da für mehr Stiche. Man kann es auch übertreiben.
4.1.17
Foto: imago

Giroud goal vs Bournemouth what a celeb pic.twitter.com/yNLuuOFV3x
— arsenal goals (@mezootozil) January 3, 2017

Gestern Abend hat der FC Arsenal beim AFC Bournemouth echte Comeback-Qualitäten gezeigt. Aus einem 0:3-Rückstand machte das Team von Arsène Wenger noch ein 3:3. Torschütze in der Nachspielzeit war Olivier Giroud. Man könnte auch sagen: Er hat wieder zugestochen. Der Franzose hatte im letzten Spiel gegen Crystal Palace das womöglich schönste Tor des Jahres—wohl gemerkt am 1. Januar—geschossen: einen Scorpion Kick.

Anzeige

Und nach seinem gestrigen Ausgleichstreffer jubelte Giroud—so zumindest in seiner eigenen Vorstellung—ganz im Stile eines Skorpions.

Giroud's scorpion kick gets better every time you watch it. :ok_hand::clap: pic.twitter.com/W4jTdea05u
— Premier League Stuff (@EPLStuff) January 1, 2017

Nur kam diese Scorpion-Kick-Jubelarie bei vielen Gunners gar nicht gut an. Schließlich waren immer noch fünf Minuten an Nachspielzeit übrig und das Momentum glasklar auf Seiten der Londoner. Mit anderen Worten: Man hätte auch einfach auf Sieg spielen können, um die Tabellenspitze nicht ganz aus den Augen zu verlieren.

So wurde der Held des Spiels—neben seinem Treffer bereitete er auch das 1:3 und 2:3 vor—am Ende bei vielen Fans zum Buhmann, wie eine kurze Twitter-Schau zeigt:

Giroud celebrating equalizer versus Bournemouth….— House of V (@Vxb1)January 3, 2017

Giroud taking the time to do that scorpion celebration, with several minutes still to win the game, was monumentally stupid.

— gunnerblog (@gunnerblog)January 3, 2017

Giroud wasting a minute celebrating that scorpion goal and Gabriel going into the crowd was poor mentality.

— Arsenal FC (@FFArsenal)January 3, 2017

Unless Giroud turns into an actual scorpion and stings the entire team in the changing room, I don't want to see that celebration again.

— S (@attwood10)January 3, 2017

Giroud has partially ruined his scorpion kick goal for me now after that HIDEOUS celebration

— richard (@RVArsenal)January 3, 2017

Anzeige

The Giroud celebration is very, very embarrassing. Simulating scorpion kicks when Arsenal should be chasing a winner! Small player mentality

— Abdullateef (@lao_2)January 3, 2017

Giroud's little scorpion dance, truly bizarre. Concentrate on winning not showing off. Not the mentality of champions.

— Jonny (@_j_goldstein_)January 3, 2017

Giroud disgraced us with that scorpion kick celebration. Lacks class. You're a snr player for Christ sake

— 'drleye (@eleleman)January 3, 2017

Doch sind wir mal ehrlich: Sein Torjubel hat am Ende vielleicht 10 Sekunden der Nachspielzeit gekostet. Denn nach seinen zwei insektenartigen (?) Sprüngen ist der Franzose schnurstracks Richtung Anstoßpunkt zurückgelaufen. Dem gegenüber stehen drei Scorpion-, äh Scorer-Punkte. Klar, ein bisschen selbstverliebt mag es gewesen sein, doch der Shitstorm scheint uns deutlich übertrieben.

Hier nochmal der Stein des Anstoßes als Stillleben:

Olivier Giroud's Scorpion Kick Goal Celebration!

1 Goal & 2 Assists Tonight!! — Arsenal TV (@Arsenal__Live)January 3, 2017