Anzeige
USA! USA!

Jetzt wissen wir es: So merkwürdig isst Donald Trump im Weißen Haus

Trumps Mahlzeiten unterscheiden sich deutlich von dem, was jeder andere an dem Tisch isst. Von Anfang bis Ende.

von Alex Swederloff
12 Mai 2017, 10:21am

Bild: Imago | UPI Photo

Er bestellt Steak, das well done ist und überzieht es mit Ketchup, er entfernt den Rand von der Pizza und isst sie mit Messer und Gabel. Er gönnt sich Fast Food, weil es "sauber" sei. Er ist sehr speziell mit dem Essen, das ist bereits bekannt.

Ein Feinschmecker ist er dabei sicher nicht. Aber seine Essensauswahl verrät einiges darüber, wie Trump funktioniert. Einen guten Einblick in diese bot jetzt eine Reportage des TIME Magazine. Die Reporter verbrachten unzählige Abendstunden mit Trump im Weißen Haus, als die meisten Mitarbeiter schon längst Feierabend hatten. Am interessantesten war – zumindest für uns – was Trump aß, während er zusammen mit den Journalisten und Vize-Präsident Pence dinierte.

Pence' Mahl war nicht besonders seltsam: Er aß das, was alle anderen auch hatten. Zum Dessert bestellte er sich Früchte statt Kuchen, offensichtlich achtet er auf seine Linie. Präsident Trump allerdings bekam ein ganz besonderes Essen, voll nach seinen eigentümlichen (und nicht wirklich gesunden) Wünschen.

Und siehe da: Der Führer der freien Welt isst wie ein Vater aus einer Sitcom der 50er-Jahre. Wie hoch wohl sein Cholesterinspiegel ist? Und, während alle nur eine Portion essen, nimmt der Präsident gleich zwei.

So hat TIME die Szene beschrieben:
"Wenn [Trump] sich gesetzt hat, bringt man ihm eine Cola Light, der Rest von uns bekommt Wasser, der Vize-Präsident sitzt an einem Ende des Tisches. Beim Salat-Gang bekommt Trump ein Thousand-Island-Dressing anstatt der cremigen Vinaigrette, die seine Gäste erhalten. Als das Hähnchen gebracht wird, gibt man ihm als einzigen einen eigenen Teller Sauce. Zum Dessertgang bekommt er zwei Bällchen Vanilleeis zu seiner Schokoladencremetorte und nicht eine einzige Kugel, wie alle anderen auch."


Auch bei MUNCHIES: Matty backt


Wir wissen nun also, dass Mar-a-Lago nicht der einzige Ort ist, an dem Trump seiner Süßigkeiten-Liebe nachgeht. Du wirst dich sicher an das TV-Interview erinnern, in dem Trump die Szene beschrieb, als er dem chinesischen Präsidenten Xi über die US-Bombardierung Syriens informierte. Trump verhedderte sich damals dermaßen in der Beschreibung seines "wunderschönen" Schokokuchens, dass er sich versprach und behauptete, er hätte den Irak bombardiert.

Zwei Kugeln Eis zusätzlich zur Schokotorte, nach einem Thousand-Island-Dressing und extra Sauce? Es ist wohl nicht so schlecht, Präsident zu sein. Vielleicht sei ihm jedoch empfohlen, seinen Coke-Bestellknopf auf seinem Schreibtisch zu einem Cola-Light-Bestellknopf zu ändern.

Tagged:
Munchies
Food
usa
Trump
Donald Trump
weißes haus
Kultur
Eis
Präsident
Schokoladenkuchen