Anzeige
wein

Für welche Weine gibt Johnny Depp bloß 30.000 Dollar im Monat aus?

Sein exquisiter Weingeschmack kostet den Hollywood-Star im Monat umgerechnet 28.000 Euro, wie Gerichtsdokumente jetzt zeigen.

von Alex Swerdloff
03 Februar 2017, 8:50am

Johnny Depp scheint ein kleines „Faible" für guten Wein zu haben. Der verwegene Filmstar hat ein Tattoo – „Wino Forever". Früher stand da „Winona Forever", nachdem sich er und Winona Ryder getrennt haben, musste er das irgendwie anders lösen. Er hat sich in seinem Haus in Frankreich einen Weinkeller im Fluch der Karibik-Stil bauen lassen und hat sich schon Wein aus Frankreich ans Filmset liefern lassen.

Alles schön und gut, jetzt ist jedoch herausgekommen, dass Depps Liebe zum Vino die feine Grenze zwischen Leidenschaft und krankhafter Besessenheit überschritten hat. Wie schlimm es ist? Sagen wir einfach, er gibt 30.000 Dollar [umgerechnet circa 28.000 Euro] im Monat für Wein aus.

Im Januar hat Johnny Depp sein Ex-Management wegen „groben Fehlverhaltens" verklagt und verlangte 25 Millionen Dollar Schadenersatz. Anfang dieser Woche veröffentlichte The Hollywood Reporter Gerichtsunterlagen zum Fall. Die Dokumente zeigten, dass der Schauspieler einen Lebensstil pflegte, den er sich wohl nicht leisten konnte, und dass er jeden Monat zwei Millionen Dollar laufende Kosten hatte. Und die Dokumente zeigen auch, dass er allein für Wein jeden Monat 30.000 Dollar auf den Kopf haute.

Michael Kump, der Depps Management vor Gericht vertritt, schrieb in der Klageschrift: „Depp führte einen übertrieben extravaganten Lebensstil, der [ihn] oft mehr als zwei Millionen Dollar pro Monat kostete, was er sich einfach nicht leisten konnte."

ARTIKEL: Mach deinen eigenen Wein zu Hause – mit dem Smartphone

Für welche Weine verprasst Depp nun aber sein Vermögen? Der Schauspieler hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass er eine Schwäche für Bordeaux hat und das die berühmteDomaine de la Romanée-Conti zu seinen Lieblingsweingütern im Burgund gehört. In einem Interview mit Madame Figaro sagte er: „Ich mag Pétrus [und] Cheval-Blanc."

Pétrus ist bekanntermaßen teuer, eine Flasche kostet locker ab 2.000 Euro. Aber hey, das kann man schon fast als Schnäppchen bezeichnen: Denn eine Drei-Liter-Flasche Château Cheval-Blanc wurde vor ein paar Jahren für 135.000 Dollar [umgerechnet circa 125.000 Euro] versteigert. Kurz gesagt: Depp hat einen ziemlich luxuriösen Geschmack.

Aber was geht es uns an, wofür er sein Vermögen verschwendet. Nur eine Frage bleibt: Was ist eigentlich mit Rum?