Geese und Geezers—Martinigansl in einem Wiener Beisl

FYI.

This story is over 5 years old.

Essenskultur

Geese und Geezers—Martinigansl in einem Wiener Beisl

Ganslessen ist geil und noch dazu ein Stück österreichisches Kulturgut. Jedes Jahr rund um den Martinstag im November wimmeln die Wiener Speisekarten nur so von Gans, Rotkraut und Knödeln.
18.11.14

Woher der Brauch des Ganslessens rund um den Martinstag kommt, ist nicht ganz klar, es gibt aber ein paar herrliche Geschichten über seine Ursprünge. Die bekannteste ist vermutlich jene, in welcher der damals noch nicht heilige Martin zum Bischof von Tours (das ist in Frankreich) ernannt werden sollte. Martin meinte aber, dass er des Amtes nicht würdig sei und versteckte sich vor den Bürgern der Stadt in einem Gänsestall. Die Gänse haben aber so laut geschnattert, dass Martin umgehend gefunden wurde und zack, da war er schon geweiht. Warum man deswegen jetzt aber zum Martinstag Gänse essen sollte, ist mir unklar.

Gansl1

Viel besser finde ich die Begründung, dass der Martin, als er dann schon Bischof war, von einer Gänseschar bei seiner Predigt unterbrochen wurde. Weil sowas natürlich nicht geht (Blasphemie!!), wurden die Gänse quasi als Strafe umgehend gebraten und verspeist und haben somit gleichzeitig ihre ganz Gattung regional dem Untergang geweiht.

Gansl5.1

Die genauen Hintergründe sind aber in Wirklichkeit nebensächlich. Fakt ist, Ganslessen ist geil und noch dazu ein Stück österreichisches Kulturgut. Dementsprechend war es für meine Freunde und mich logisch, diesem Brauch im "Schutzhaus zur Zukunft" auf der Schmelz zu frönen, einem Lokal das selbst nicht weniger als eine Institution der Österreichischen Kleinkunst und des Austro-Pops darstellt.

Gansl6

Warum es nur einmal im Jahr Gansl gibt, versteh ich nicht. - Paul D. aka DJ Hands Up! Baby, Hands Up!

Nachdem wir alle Platz genommen hatten und die ersten Biere serviert wurden, stimmten WIR 4, die Band von Austria 3, im vollgepackten Hauptsaal die ersten Akkorde von "Smoke On The Water" an. Am Mikrofon Gary Lux, eine lebende Legende, die Österreich schon sechs Mal beim Eurovision Songcontest vertreten hat. Das war mir aber ziemlich schnell wurscht, sobald die Gansln serviert wurden. Ein saftiges Stück Keule und Brust, dazu Kartoffelknödel und Rotkraut. Preiselbeeren sind selbstverständlich. Wir haben das Schutzhaus ursprünglich nur wegen des Vorstadtflairs gewählt, aber das Essen war wirklich überraschend gut. Dementsprechend schnell hat der Knochenteller einem Gänsefriedhof geglichen. Ohne Spaß, wir wären bei jedem Ganslwettessen vorne dabei gewesen.

Zur Nachspeise gab es wie es sich gehört Schnaps, in unserem Fall eine herrliche Williams Birne. Aus einer Runde wurden zwei, aus zwei wurden drei. Irgendwann habe ich dann aufgehört zu zählen. Das Gröhlen und Klatschen im Hauptsaal wurde langsam immer leiser, und wir brachen wohlgenährt in die Freitagnacht auf.

Gansl17

Ich freu mich jetzt schon auf nächstes Jahr wenn wieder Ganslzeit ist…obwohl, fuck it, wer sagt denn, dass man nur einmal im Jahr Ganslessen gehen darf? Ich geh morgen gleich wieder!

Hier geht's zum besten Gansrezept mit Rotkraut und Knödel.