"Arbeit macht frei"- Eine Gruppe junger Menschen zieht mit Pranger durchs Nova Rock

Die Parole ist dafür bekannt, bei mehreren KZs auf den Eingangstoren zu stehen.
20.6.17

Vor zwei Jahren verlief ein – so wie heuer – nach außen hin ruhiges Nova Rock. Eine kleine Insel der Glorifizierung eines schwarzen Kapitels unserer Geschichte sorgte aber auf einem Campingplatz des Nova Rock Festivals 2015 für Aufregung: Am Zeltplatz hing eine Reichsfahne, wir haben darüber berichtet. Und auch in diesem Jahr hat es wieder eine Gruppe junger Menschen geschafft, nationalsozialistische Symbolik aufleben zu lassen.

Ein Mann, dessen Hände in einem Pranger steckten, zog einen Wagen. Auf dem Pranger stand "Arbeit macht frei". Laut Augenzeuge Thomas* begleiteten den Wagen rund 30 Menschen. Der Kontext des Ausspruches "Arbeit macht frei" sollte jedem ein Begriff sein, der in der Schule beispielsweise das Stammlager Auschwitz oder ein anderes Konzentrationslager besucht hat oder im Geschichtsunterricht nicht völlig geistesabwesend war. Die Parole ist dafür bekannt, bei mehreren KZs auf den Eingangstoren gestanden zu sein bzw. zu stehen.

*Name von der Redaktion geändert

… weiterlesen auf Noisey.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.