Anzeige
Tech

Video: Taucher filmen seltene Riesenqualle

Das Tier ist so groß wie ein Mensch.

von Madeleine Gregory
16 Juli 2019, 9:21am

Foto: Dan Abbott

Jaja, du findest Quallen eklig. Jeder findet Quallen eklig. Das liegt aber auch nur daran, dass du sie in der Regel erst siehst, wenn ihre wabbeligen Kadaver im Sand vor sich hin verwesen. Einmal nicht aufgepasst, bist du auch schon reingelatscht. Glibsch. Bäh. Oder deine kleine Schwester hat mal eine aufgehoben und dir den kaltnassen Glibber beim Sonnenbaden auf den Bauch gelegt? Kein Wunder, dass du Quallen hasst. Von Feuerquallen brauchen wir hier gar nicht erst anzufangen.

Lebendig und im Wasser – und ohne Feuernesseln – sind Quallen aber eine ganz andere Hausnummer. Anmutig schweben sie mit rhythmischen Bewegungen durchs Meer wie Wolken, nur sehr viel cooler weil lebendig. Schon mal in einem Aquarium mit Quallenbecken gewesen? Besser als jede Lavalampe!

Zwei Taucher hatten dieses Wochenende vor der Küste Cornwalls eine Begegnung mit einem wahren Prachtexemplar. Unterwasserkameramann Dan Abbott filmte eine Lungenqualle, die so groß war wie seine Tauchpartnerin, die Biologin und Moderatorin Lizzie Daly.

Die Qualle "tauchte einfach aus dem trüben Wasser auf", sagte Daly gegenüber VICE: Sie sei größer gewesen als jede andere Lungenqualle, die ihnen je begegnet sei. Eine Stunde lang seien sie neben dem Tier hergeschwommen.

"Neben einem Tier dieser Größe merkst du, wie klein du eigentlich bist", sagte Daly. "Dieses Erlebnis werden wir niemals vergessen."

Die Lungenqualle ist die größte Quallenart, die es vor der britischen Küste gibt. Die Lebewesen haben acht Arme und ihr Schirm kann einen Durchmesser von bis zu 90 Zentimetern erreichen. Gefährlich für den Menschen sind sie nicht. Man begegnet ihnen nur selten im Meer – und noch viel seltener solchen riesigen Tieren.

Abbott und Daly trafen die Qualle am letzten Tag der Wild Ocean Week, mit der Daly andere inspirieren und Geld für die britische Meeresschutzorganisation Marine Conservation Society sammeln wollte. Sie habe den Menschen zeigen wollen, welche wilden Tiere in ihrer unmittelbaren Umgebung leben.

"Wir wollten Menschen die Natur näher bringen und diese Lungenqualle hat das definitiv geschafft", sagte die Biologin.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.