Exklusive videopremiere

Videopremiere: Mit Anna Aarons "Why not" könnt ihr endlich mal wieder richtig abhaten

Wer auch immer der Schweizerin das Herz gebrochen hat: Du hast verkackt.

Warum nicht auf jeglichen Anstand scheißen? Warum kein lügender, betrügender Wichser sein? Warum nicht etwas Kostbares nehmen und draufkotzen? Das scheint sich zumindest die Person gedacht haben, mit der Anna Aaron in ihrem neuen Song "Why not?" abrechnet. Das bizarre Musikvideo dazu feiert heute bei Noisey Premiere.

Mit weißem Frettchen-Kopfschmuck, bunten Perücken, Muschel-BH und Einhorn-Plüschtieren bewegt sich die Singer-Songwriterin in ihrem Video irgendwo zwischen Barock, Manga und Alice im Wunderland. Glöckchen und Percussions bestimmen den exotischen Vibe, während die Lyrics zugleich ironisch-vergnügt und verdammt angriffslustig und bissig um die Ecke kommen: "I am a woman of honour, but you fucked me over." An wen auch immer Anna diese Zeilen richtet – aus euch beiden wird wohl eher nichts mehr.

Anzeige

Anna Aaron wollte "Why not" bewusst zweideutig lassen. Man kann den Song sowohl als Abrechnung mit einer bestimmten Person verstehen, als auch als aktuelle Gesellschaftskritik. In jedem Fall liefert die Schweizerin mit ihrem Comeback den perfekten Soundtrack für alle, die mal wieder richtig abhaten wollen.

"Why not" ist ihre erste Single in vier Jahren. Im Januar 2019 folgt dann ihr drittes Album Pallas Dreams. Vorher könnt ihr hier Tickets bestellen und Anna Aaron bei diesen Festivals bewundern:

28.07.18 – Imfluss Festival, Basel
21.11.18 – Musik&Frieden, Berlin

**

Mehr zum abhaten:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.