Noisey News

Lollapalooza in Gefahr? Update: NEIN

Und jährlich grüßt das Murmeltier: Schon wieder steht die Location für das Lollapalooza auf der Kippe.
20.7.17
Foto: imago

UPDATE: Neues Jahr, neue Standortprobleme für den deutschen Lollapalooza-Ableger – so berichtete es die Morgenpost in diesem Artikel. Laut Morgenpost soll eine Abstimmung im Gemeinderat Hoppegarten dazu geführt haben, dass das Lollapalooza nicht wie geplant auf der Rennbahn stattfinden könne. Darüber hatte auch Noisey in einer früheren Version dieses Artikels berichtet und parallel die Veranstalter des Festivals angefragt. Diese dementierten die Berichte nun gegenüber Noisey. In der Abstimmung sei es nur um fest installierte Bauten gegangen, die nun nicht mehr auf dem Gelände installiert werden dürften. Davon sei das Lollapalooza allerdings gar nicht betroffen, da es sich hier nur um temporäre Installationen handele, so der Veranstalter. Das Festival finde wie geplant auf dem Gelände der Rennbahn statt.

Anzeige

In der Vergangenheit hatte das Festival allerdings bereits mehrfach Probleme mit dem Veranstaltungsort. 2015 startete das Lollapalooza auf dem Tempelhofer Feld. Bereits ein Jahr später musste aber eine neue Location gefunden werden, da auf dem ehemaligen Flughafen Erstunterkünfte für Geflüchtete errichtet wurden. Doch auch die Ausweich-Location Treptower Park stand nach nur einer Nutzung durch das Lollapalooza nicht mehr zur Verfügung – zu laut und zu viel Dreck für das Berliner "Gartendenkmal", fanden Anwohner und Senat.

Da selbst in der größten Stadt des Landes nicht unbegrenzt Flächen für 160.000 Besucher zur Verfügung stehen, sahen sich die Veranstalter für 2017 nach einer geeigneten Location im Berliner Umland um. Fündig wurden sie bei der Rennbahn in Hoppegarten, wo im September Zehntausende den Rasen stürmen werden.

Folge Noisey auf Facebook , Instagram und Snapchat.