Deeskalation deluxe

Schiedsrichter zückt mitten im Spiel seine Knarre

Der brasilianische Amateur-Schiri de Souza wurde von einem Spieler geschlagen. Also besann er sich auf seine eigentliche Berufswahl und machte ernst. Übrigens nicht das erste Mal, dass in Brasilien ein Referee durchdreht.

von Liam Daniel Pierce
04 Juli 2017, 12:00pm

Screenshot: YouTube

Schiedsrichter haben einen harten Job und werden regelmäßig zur Zielscheibe von Fan-Wut, ja manchmal sogar von Fan-Gewalt. Aber reicht das als Begründung aus, um als Schiri zu einer Amateurpartie seine Knarre mitzunehmen und die dann mitten im Spiel auszupacken? Wenn du der brasilianische Referee Camilo Eustáquio de Souza bist, lautet deine Antwort eindeutig "ja."

Laut Mirror-Informationen soll de Souza zuvor von einem Spieler namens Marcos Lopes Vieira geschlagen worden sein, weil der Schiri sich erdreistete, der gegnerischen Mannschaft einen Elfmeter zuzusprechen. Daraufhin marschierte De Souza schnurstracks zu seiner Sporttasche. Als Vieira sah, dass der Schiri mehr als nur eine rote Karte im Gepäck hatte, flüchtete er schnell in die Umkleidekabine. Der Mirror zeigt Fotos von de Souza mit einem blauen Auge.

Der Mirror hat auch noch ein Zitat von de Souza eingefangen:

"Meine Aktion war nicht übertrieben. Übertrieben war das Verhalten des Spielers. Ich war für das Spiel verantwortlich und um die Situation unter Kontrolle zu bringen, beschloss ich, in meiner Funktion als Polizeibeamter zu handeln und den Spieler, der mich angegriffen hatte, festzunehmen. Ich habe extra die Handschellen genommen, damit jeder sehen konnte, dass ich keine Gewalt anwenden, sondern ihn nur festnehmen würde."

Der Vorfall wird wohl für beide Parteien ein ordentliches Nachspiel haben. Vieira wird sich wahrscheinlich wegen Körperverletzung vor einem Gericht wiederfinden, ihm droht eine lebenslange Spielsperre. Und auch de Souza kommt wohl nicht nur mit einem blauen Auge davon. Laut des Ligapräsidenten könnte der allzeit bereite Polizist als Schiri für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen werden.

Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass ein brasilianischer Schiedsrichter zur Pistole greift:

Schiedsrichter holt auf dem Platz plötzlich eine Knarre raus