Rechtsextremismus

Eine Torte hat einer Konditorin viel Lob und ein paar Todesdrohungen eingebracht

Die "Kill Nazis"-Glasur kam nicht überall gut an.
4.9.17
Foto: Screenshot von Instagram-Userin asleyshotwellcakes

Allerspätestens seit ein Gebäck die Bekanntschaft mit Beatrix von Storchs Gesicht machte, wissen wir, dass Torten bei all ihrer herrlichen Cremigkeit auch politisch sein können.

Vor allem in den USA aber scheint Protest mit Gebäck über das klassische sahnige Wurfgeschoss hinauszugehen. Der eine kämpft für das Recht, keine Torten für gleichgeschlechtliche Hochzeiten zu backen, die andere verwandelt eine Bäckerei in einen Hort der sozialen Gerechtigkeit und Promis verwenden Torten als Sketch-Requisite gegen Naziaufmärsche. Torten haben also eindeutig die Macht, mehr zu verändern als deinen Hüftumfang.

Da verwundet es nicht wirklich, dass sich der Ton der Tortenpolitik im Post-Charlottesville Amerika ungleich verschärft hat.

Lest den gesamten Artikel auf MUNCHIES.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.