Kroko Jacks Album 'Extra Ordinär' ist von Spotify verschwunden

Wir haben den Rapper und Irievibrations Records gefragt, was da los ist.
24.4.18
Screenshot via YouTube.

UPDATE: Das Album ist wieder auf Spotify verfügbar.

Am 24. November erschien Kroko Jacks Album Extra Ordinär und läutete eine Reihe von Comeback-Konzerten ein – mit einem sehr gut besuchten Start in der Grellen Forelle. Seither ist es musikalisch eher still um den Linzer geworden. Im Gespräch mit Noisey sagt Kroko Jack dazu: "Wir planen noch Videos, das ist mal das erste Ziel. Den Zeitraum weiß ich noch nicht. Ein neues Album wird es vorerst nicht geben, aber Single-Auskopplungen." Und auch ein eigenes Label ist laut dem Rapper am Entstehen: Salomon-Records, benannt nach seinem Sohn. Dass sich Kroko Jack gerade nicht zu sehr auf seine Karriere versteift, wissen seine Instagram-Follower. Privat ist bei Markus Höflinger – sein bürgerlicher Name – gerade viel los, nicht alles davon ist positiv.

"Ich möchte mich bei allen Fans bedanken, die uns in letzter Zeit geholfen haben." Gerade ist Kroko Jack mit seiner Verlobten in Wien und bleibt hier auch aus privaten Gründen ein paar Tage. Auf die Frage, warum Extra Ordinär nicht auf Spotify verfügbar ist und ob das mit einem Label-Streit zusammenhängt, sagt er: "Irievibrations Records und ich haben einen Vertrag von Oktober bis Oktober, diesen halten wir beide ein. Dass es nicht online ist – da wird nachgeschärft."

Michael Lechleitner, der Geschäftsführer von Irievibrations Records, bestätigt die bestehende Zusammenarbeit: "Das ist ein Fehler von Spotify, das Album ist überall sonst verfügbar. Wir haben schon eine Antwort von Spotify erhalten und es wird in den nächsten 48 Stunden wieder online sein." Der Vertrag wurde also nicht wegen Streitigkeiten aufgelöst, wie es ein Rapper gegenüber Noisey gemutmaßt hat.

Einige Fans und Kollegen machen sich zur Zeit Sorgen um Kroko Jack. Auch laut ihm sind viele Streitigkeiten mit der Polizei, Lokalen in Linz und anderen Kollegen passiert. Seiner Meinung nach wird die Lage seit dem Cobra-Einsatz Anfang Jänner immer schwieriger. Daraus resultierend ergaben sich laut Kroko Jack andere Probleme, wie zum Beispiel eines mit seiner Vermieterin: "Die Leute hören von etwas und kriegen dann Schiss." Der Künstler hat erst Ende letzten Jahres offen mit Noisey über seine Zeit mit [Crystal-Meth-Konsum und Psychosen geredet.

](https://noisey.vice.com/alps/article/a37az5/wir-sind-uns-fast-an-die-gurgel-gegangen-kroko-jack-im-langst-uberfalligen-interview)

Das Album Extra Ordinär könnt ihr bis dahin unter anderem bei Amazon, Saturn oder iTunes erwerben.

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.

Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify.