FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Schleich dich endlich, Sommer!

Wenn die elendigste Jahreszeit schon einen Comebackversuch startet, wollen wir zumindest einem Aspekt huldigen: Eis.
9.9.14

Foto: fmbgain | Flickr | CC BY-NC-ND 2.0

Auch, wenn mich jetzt viele für verrückt erklären und es absolut nicht nachvollziehen können: Ich hasse den Sommer! Nackte, pickende, stinkende Menschen, die sich bei Hochofentemperaturen in öffentlichen Verkehrsmittel scharen, um dann im Freibad eine Spur aus Körperausdünstungen nach sich zu ziehen, finde ich einfach nicht ansprechend. Ich würde jederzeit den Bikini gegen meine flauschige Kuscheldecke und eine Tasse Tee tauschen. Dieses Jahr dachte ich schon fast, dass ich es geschafft hätte, die heiße Zeit ohne gröbere Rückschläge und traumatische Erlebnisse überstanden zu haben. Wenn ich jetzt aber aus dem Fenster schaue, habe ich mich wohl getäuscht. Na toll. Als Form der Selbsttherapie und vor allem als Ablenkung habe ich mich deswegen vor den Laptop in mein von dicken Vorhängen verdunkeltes Zimmer geworfen und überlegt, ob es am Sommer und der Hitze eigentlich auch irgendetwas Gutes gibt. Ja, das gibt es: Eis. In allen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen—Eis ist immer gut. Auch, wenn man es das ganze Jahr über bekommt, habe ich immer die Stimme meiner Mutter im Hinterkopf, die mir zuflüstert, dass es zu kalt für ein Eis ist, wenn es unter 20 Grad hat. Deswegen kommen hier als Ode an das Möchtegern-Comeback ein paar Songs über den besten Aspekt des Sommers.

Mother Goose Club Songs for Children—„ Ice Cream Song"

Warum ich meinen Job so liebe? Weil er mich auf solche Videos stoßen lässt. Zugegeben, mein Leben hat schon gepasst bevor ich dieses Video kannte, eine Bereicherung ist es aber allemal. Was mich besonders fasziniert ist die Simplizität der Lyrics. Sowas hat über 28 Millionen Views, seriously? Ich hätte meine Durchdrehlieder, mit denen ich meinen Bruder und dann meine Mitbewohner immer genervt habe wohl besser aufnehmen und auf YouTube stellen sollen. Egal, ich lerne daraus. Meine Interpretation mit Coladosen statt Ice Cream entsteht bereits. Danke für die Inspiration, lieber Mother Goose Club!

Fujiya & Miyagi—„ Knickerbocker"

Dieser Song ist was für die Klugscheißer unter euch. Ihr wisst nicht mehr, wodurch ihr euer ach so breitgefächertes Allgemeinwissen im Alltag kundtun könnt? Jetzt könnt ihr euch sogar wichtig und superintelligent fühlen, wenn ihr so etwas Gewöhnliches macht wie euch ein Eis zu holen. Startet am Besten so: „Oh, du verkaufst also Eis. Dann musst du dich ja auch mit der Materie auskennen. Hast du schon einmal etwas von Knickerbocker Glory gehört? Ach wie, hast du nicht? Na, ich will ja mal nicht so sein und kläre dich gerne auf, um deine Unwissenheit etwas zu mildern. Beim sogenannten Knickerbocker Glory handelt es sich um eine Art Dessert, das aus Schichten von Früchten und Eiscreme besteht. Serviert wird es traditionell in einem hohen Glas, dekoriert mit Schlagsahne und der allgemein bekannten Kirsche."

HYUNA—„ Ice Cream"

Ich liebe K-Pop ja insgeheim. Wie cool sind Asiaten eigentlich? Ich wäre so gerne ein Cool Asian geworden, stattdessen bin ich irgendein afroasiatischer Mischling. Das ist doch wohl eine Verarschung. Naja, vielleicht im nächsten Leben dann. Meine Freunde meinen ja, dass das alles schon viel zu übertrieben ist. Aber ich finde gerade diesen Honey-Step Up-Charme megageil. Die sind doch alle nur neidisch, weil sie sowas simples wie Speiseeis nicht auch so cool aussehen lassen können. Bei diesem Video denkt doch niemand daran, wie nervig es ist, wenn das Eis an allen Seiten runterrinnt, einfach alles pickig wird und man sich fühlt wie ein kleines Kind, das noch nicht gelernt hat, wie man Nahrung ohne Sauerei zu sich nimmt.

Borgore—„ Ice Cream"

Wer glaubt, dass Eis nur was für kleine Kinder ist, hat sich mal gewaltig geschnitten. Borgore hat erkannt, wie erotisch der Akt des Eisessens sein kann. Ich warne euch lieber schon mal vor, nachdem ihr euch diesen Track reingezogen habt, werdet ihr zukünftig pornöse Gedanken haben, wenn ihr jemanden Eisessen seht oder selbst eins schnabuliert. Eis war noch nie so sexy wie in diesem Song!

Die Ärzte—„Zitroneneis"

Die Ärzte haben es begriffen. Sie wissen, dass es im Endeffekt nur ein Eis gibt, das immer gut ist. Ein Eis, das einfach großartig schmeckt. Ein Eis, das es allemal wert ist, sich vielleicht Karies einzufangen. Und ein Eis, durch das man gerne zunimmt: Zitroneneis. Mehr muss ich dazu eigentlich nicht mehr sagen.

Vanilla Ice—„ Ice Ice Baby"

Es ist zwar schon ziemlich abgedroschen, aber in einer Liste von Liedern über Eis darf „Ice, Ice Baby" auf gar keinen Fall fehlen. Ihr könnt ruhig haten, aber es steht ja wohl außer Frage, dass dieser Song bei den meisten Menschen einer der Ersten ist, der ihnen beim Wort „Eis" einfällt. Außerdem ist der Tanz—oder besser gesagt das Gezappel—das die Jungs da aufführen einfach nur großartig. Ich möchte auch so tanzen können. Und noch ein Geständnis: Ich muss immer—und wirklich immer—die zweite Stimme mitsingen. Listen … Invention … Dance … Deadly … Jumping … Pumping … und so weiter, eh schon wissen.

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Was ich durch O.C., California über Musik gelernt habe

Ohne die O.C.-Indie-Musikerziehung wäre unsere Autorin heute vielleicht Fan von Nickelback.

Mit der Promo zu ,Syro' überspannt Aphex Twin den Bogen

Die Kampagne von Warp Records zeigt, welch schmaler Grat virales Marketing ist.

Das passiert, wenn deine Band anfängt, bekannt zu werden

Was mit dem Erfolg einhergeht, ist verdammt merkwürdig, sagt Jason Williams von den Sleaford Mods.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.