Noisey Blog

Die besten Festivals im Juni

Das Rock in Vienna hat Rammstein, das Nova Rock die Red Hot Chili Peppers und das Donauinselfest Sean Paul. Ihr wisst, worauf wir uns am meisten freuen.
3.6.16

Donauinselfest, wir lieben dich ein bisschen. Foto via Flickr | Christian Kadluba | CC BY 2.0

OK Leute, jetzt wird es ernst. Die Festivalsaison lässt sich nicht mehr aufhalten, die ersten Sonnenbrände wurden ausgeteilt und bei H&M werden die Tanktops langsam Mangelware. Wir haben den Überblick und geben ihn gnädigerweise an an euch weiter. Also lasst euch sagen, wo ihr am besten euer Urlaubsgeld verpulvern sollt. Wer noch die Eltern um dem nötigen Finanzzuschuss anbetteln muss, kann auch auf unsere Facebookseite schauen, um dort Tickets für die wichtigen Festivals zu gewinnen. Unter anderem auch für diese hier:

Rock in Vienna 3.—5. 6.

So viel Leder und ledrige Haut hat die Donauinsel seit mindestens einem Jahr nicht gesehen. Das Rock in Vienna setzt auch beim zweiten Mal auf den guten alten Stein (also Rock, haha). Wir erwarten viele Explosionen, mindestens so viele Gitarrensoli und noch mehr verwaschene Bandshirts. Auf Konfetti und Flyer wird auf der Donauinsel übrigens verzichtet, zum Schutz der Donau. Das zeugt von respektvollem Umgang mit der Natur und kriegt dafür von uns das Seal of Approval. Außerdem spielen fucking Rammstein.

Nova Rock 9.—12. 6.

Ach Nova Rock, du Quintessenz der österreichischen Festivalkultur. Vier Tage lang dürfen sich die Pannonia Fields in Nickelsdorf wieder über gründliche Beackerung freuen, denn das Moshpit-Potential ist so hoch wie eh und je. Neben alten Hadern wie Disturbed, Korn und Cypress Hill stehen auch ein paar österreichische Acts weit oben im Programm. Wanda und Seiler & Speer haben die Mitgröhl-Setlist im Gepäck, sollte man also auf keinen Fall auslassen. Dass die Chili Peppers spielen, ist vor allem für mein 15jähriges Ich ein Wahnsinn, dürfte aber auch ein, zwei anderen Leuten gefallen. Fast ein bisschen mehr freuen wir uns aber auf EAV.

Donauinselfest 24.—26. 6.

INSEEEEL! Das Festival, das Wien in seiner pursten Form präsentiert, hat dieses Jahr ein paar Schmankerl parat und lässt beinahe vergessen, wie stressig der Weg von einer Bühne zur nächsten sein kann. Wir haben einen flüchtigen Blick auf das Programm geworfen und euch aufgeschrieben, wo ihr uns an welchen Tagen finden könnt.

Freitag: Farewell Dear Ghost (19:00, SJ), Zugezogen Maskulin (19:40, FM4) und Samy Deluxe (22:45, FM4)

Samstag: Yasmo (21:30, SJ), Dinosaur Jr (22:45, FM4)

Sonntag: The Boys You Know (17:30, FM4), Viech (18:30, FM4) und natürlich Sean Paul (22:30, Ö3)

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.