FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Verdammt, Matthias Reim krönt sich mit diesem Video zum Unboxing-König

Der Schlagerstar kann selbst nicht fassen, was er da aus seiner 300€-Fanbox auspackt.
23 April 2015, 10:30am

Kaum zu glauben, aber „Verdammt ich lieb dich“ von Schlagerstar Mattthias Reim feiert dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum. Wem jetzt kein ekstatischer Ohrwurm im Kopf rumkrabbelt, kann sich gerne gepflegt ohrfeigen. Mal abgesehen davon, dass dieser Song maßgeblich an deiner Zeugung verantwortlich war, darf er auch heute noch auf keinem Volksfest, keiner ordnungsgemäß deutschen Heirat und ganz bestimmt auch nicht auf dem Player eines jeden frischverliebten BWL-Studenten fehlen. Der Mann hinter dem zeitlosen Dauerbrenner ist zwar teilweise schon etwas älter, aber noch immer mittendrin, im Chart-Game. Natürlich hat er registriert, dass diese ganzen jungen Rapper jetzt mit ihren exklusiven Boxen hausieren gehen. Da kann Matthias nur weise sein naturblondes Haar im Wind wehen lassen und einseitig grinsen. Denn das, was er zu Ehren des einen Hits, der im Endeffekt seine gesamte Karriere begründete und auch wiedererweckte, eingeboxt hat, ist unfassbar wow. Shindy wollte, dass sich andere Deutschrapper für ihre Intros schämen. Neben Matthias' Box werden sie sich alle für ihre Boxen schämen. Sogar Shindy.

Gemeinsam mit Matthias wollen wir seine liebevoll zusammengestellte, streng limitierte und 299€-günstige Box entpacken. Das wird ein Spaß. Denn: Was ist drin, in dieser hochwertigen Box aus Massivholz? Auf der exklusiv die Seriennummer und der Name des Käufers steht? Was ist drin, in der Box mit ihrer detailverliebten Matthias-Reim-Profil-Prägung? Die wirklich eine wunderbare Geschenkidee für jeden Fan ist? WAS IST IN DER BOX?

1. „Eine echte Schallplatte, sozusagen voll oldschool, also sozusagen auch voll cool.“

Auch Matthias kann sich also dem Vinyl-Hype nicht entziehen. Wobei es bei sich bei ihm nur um eine kleine Rückkehr zu den Wurzeln handelt. Die meisten seiner voll coolen Fans haben eh noch einen Plattenspieler in der Glasvitrine rumstehen, erfreuen sich täglich an den guten alten Amiga-Platten und sind jetzt irritiert davon, was dieses „oltskuhl“ sein soll.

2. „Das hier ist eine VIP-Karte. Was die alles kann… dazu später mehr.“

Erklärt wird es dann tatsächlich später, aber nicht von Matthias. Wer hat denn auch schon Lust, sich den ganzen Scheiß zu merken. Was die alles kann… Kurz gesagt können sich Fans damit noch mehr Reim-Kram kaufen. Nur halt billiger. Und sie ist die Eintrittskarte in das Herz von Matthias.

„Wow, das ist der Burner.“

Jetzt steigt der Puls! Zieht er da wirklich ein exklusives Ticket für das „Wow, das ist der Burner“-Konzert aus der Kiste? Un-fucking-fassbar! Zumal der glückliche Käufer nur noch 9.90€ für das Ticket bezahlen muss (nachdem er schon knapp 300€ für die Box hinlegte), um an diesem Event teilnehmen zu dürfen. Damit hat Reim den DLC für Boxen erfunden! Dafür gibt es ironisch gemeinten Zeitlupen-Applaus.

„Mein Talisman. Er hat mich begleitet während meines Wiederaufstiegs.“

Matthias zeigt sich als meisterhafter Dramaturge: Auf den Endorphinrausch folgt ein emotionaler Dämpfer. Matthias spricht seine dunkelsten Stunden an, als er für Sixt seine Seele verkaufte und seinen eigenen Hit verhohnepipelte. Damit es euch nicht genauso ergeht, solltet ihr jeden verdammten Tag die Nachbildung seines Doppelkreuzes tragen.

„Wie geil! Das bin ich. 3D. Zum Anfassen.“

IST DAS WIRKLICH EINE ACTION-FIGUR VON MATTHIAS VERDAMMT REIM!? Der Mann weiß eben, was wir brauchen. Sagt mal, sieht er wirklich so gut aus?

„Jetzt müsst ihr mich entschuldigen, ich bin jetzt erstmal ein paar Stündchen weg.“

Man vergisst auch leicht, wie geil man eigentlich ist, wenn man so unfassbar geil ist wie der Reim. Das ist schon eine Menge Geilheit auf einmal, die man sich merken muss. Habt Verständis, dass er sich manchmal für ein paar Stunden ein ganzes Magazin über sich selbst studieren muss, um auf der Höhe zu bleiben.

Verdammt, diese unvergleichliche Box ist wirklich eine wunderbare Geschenkidee. Von Matthias an Matthias.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.