FYI.

This story is over 5 years old.

Diese kroatische Rockband hat eine Statue einer scheißenden Angela Merkel gebaut

Die Statue kann dich sogar anscheißen. Wir haben den Frontman der Band gefragt, was das Ganze soll.
27.4.15

Mitte April hat die kroatische Rockband Let 3 eine interaktive Statue enthüllt, die eine Notdurft-verrichtende Angela Merkel darstellen soll. Die Statue schaut während des Geschäfts nach links, als ob sie sich vergewissern wollen würde, dass sie unbeobachtet ist. Die Situation kennt jeder, der sich auf einem Festival in einer ruhigen Minute in den naheliegenden Wald schlägt, von der deutschen Bundeskanzlerin sind wir dieses Bild jedoch nicht gewohnt. Und wir wollen uns ehrlich gesagt auch nicht allzu lang gedanklich an den weiteren Details festklammern.

Let 3 ist in Kroatien und den ehemaligen jugoslawischen Gebieten für ihre schamlosen Live-Auftritte, provokanten Songtexte und klare anti-kapitalistische Haltung bekannt. Mit kreativen Aktionen kennen sie sich auch sehr gut aus: Sie haben mal ein Album releast, auf dem absolut keine Aufnahmen zu hören waren. Trotzdem verkaufte sich die CD rund 350 Mal. Wir haben Damir Martinovic Mrle, den Frontmann der Band, eine Mail mit unseren leicht irritierten Fragen geschickt. Obwohl die Band zurzeit viel mit Proben und Auftritten beschäftigt ist, hat er sehr ausführlich geantwortet, was sie mit dieser Aktion bezwecken wollen, was überhaupt „interaktiv bedeutet“ und wie die Kroaten auf die eigenwillige Statue reagiert haben.

Noisey: Was ist die Idee hinter der scheißenden Merkel-Statue? Soll sie ein Symbol der deutschen Politik darstellen?
Mrle: Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass Angela Merkel die Frontfrau des neoliberalen Kapitalismus ist. Dass sie Banken und Kapitalisten repräsentiert, die Menschen ignorieren und ausbeuten. Wir haben beschlossen, dass diese Boshaftigkeit so lebhaft wie möglich dargestellt werden sollte. Deswegen haben wir eine große Statue gemacht, weil Menschen besser auf visuelle Reize reagieren. Die Statue stellt anschaulich dar, wo die Probleme herkommen, die Kroatien und Europa zurzeit plagen. Sie kommen von Angela Merkel. Vielleicht ist sie ja nur ein wunderschönes, liebes Geschöpf, das nicht weiß, was es tut. Oder sie ist ein Roboter. Vielleicht weiß sie aber auch, dass sie das Programm der Bänker und Kapitalisten ausführt. Wir wissen es nicht. Es ist für die Menschen schwer vorstellbar, dass solche Dinge von einer Frau kommen können, weil die Erscheinung von Frauen doch so beruhigend auf Menschen wirkt. Aber dann ist es leichter, auf sie zu scheißen. Angela scheißt auf Europa, auf unsere Region, auf Kroatien und Čačak. Wir hätten auch eine Statue von Wladimir Putin oder Barack Obama bauen können. Sie alle arbeiten an einem neuen Feudalismus, welcher liebevoll neoliberales Modell genannt wird. Wir nennen es „neuroliberal“, weil es unsere Gehirne fickt und uns denken lässt, dass wir frei wären oder eine Wahl hätten. Sie alle errichten ein Reich, in welchem Menschen in Lumpen für lokalen oder europäischen Adel Kriege führen, während dieser von Spezialeinheiten beschützt wird. Ja, wir könnten auch eine Statue unseres Moppelchens [Koulinda Grabar-Kitarović, Staatspräsidentin von Kroatien] machen, aber sie ist nur ein unwichtiger Diener ausländischer Politik.

Wo wird die Statue ausgestellt? Wer hat sie gebaut?
Die Statue wird in der Kunstgalerie Lauba in Zagreb ausgestellt. Sie wurde von der Gesellschaft für Denkmalkonstruktionen gebaut.

Es scheint, als könnten Besucher mit der Statue interagieren.
Obwohl es Scheiße ist, musst du natürlich dafür bezahlen. Angelas Scheiße ist teuer: Wenn du 15€ bezahlst, wird Angela auf dich scheißen! Wir haben einen Mann in Berlin, der ihre Scheiße gesammelt hat und sie uns gesendet hat. Natürlich mussten wir sie mit unserer einheimischen Scheiße aus Grobnik vermischen. Wir haben ein Seminar organisiert, auf dem Leute die Scheiße aus Berlin sehen konnten und uns geholfen haben, sie in stabile Stücke zu formen, die wir in die Statue legen konnten.

Wir waren die Reaktion eurer Landsleute? Wie denken die Kroaten generell über Merkel?
Unsere Arbeit sorgt in Kroatien immer für gespaltene Meinungen. Die Leute wissen aber, dass wir nicht gefährlich sind. Sie verstehen Humor und Satire. In Kroatien denken die Menschen nicht viel über die echte Angela nach, weil viele apolitisch und apathisch durch die langjährige Rezession sind. Sie sind mit der kroatischen Politik beschäftigt. Derzeitige Themen sind der zweite Weltkrieg, der Serbo-Kroatische Krieg und Kommunismus. Sie sehen nicht, dass diese Themen ihnen von den Politikern als Ablenkung von den realen Problemen aufgedrängt werden. Indem wir über irrelevanten Scheiß diskutieren, geben wir ihnen Zeit, reibungslos die Politik ihrer ausländischen Bosse umzusetzen.

Gab es irgendwelche offiziellen Bedenken, dass das angesichts des derzeitigen Klimas der Politik in Europa keine so gute Idee wäre?
Nein. Satire ist immer eine gute Idee. Vor allem in diesem politischen Klima. Als unser Moppelchen beschlossen hat, die Statue des jugoslawischen Präsidenten Tito aus dem Palast des Präsidenten zu entfernen, wollten wir einen Ersatz für den leeren Platz anbieten.

Habt ihr viele griechische Fans?
Ich denke nicht, dass wir Fans in Griechenland haben, aber es gibt in ganz Europa Leute, die uns unterstützen.

Werdet ihr bald in Deutschland spielen?
Wir spielen viele Konzerte in den ehemaligen jugoslwaischen Gebieten und manchmal auch in Deutschland. Wir wollen natürlich wiederkommen!

Mehr Info's zu Let 3 gibt es auf ihrem Blog und bei Facebook.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.