FYI.

This story is over 5 years old.

New music

Gewalt, Sex & Drogen—„Antihaltung“ von ASD

Afrob und Samy Deluxe machen als Cops Stress ohne Grund.
29.6.15

Sagen wir's wie es ist: Wer hätte das gedacht? Erstmal hätte schon alleine kaum wer damit gerechnet, dass Afrob und Samy Deluxe überhaupt nochmal gemeinsam ein Album machen würden. Noch dazu kommt, dass beide mit ihren letzten Projekten ihrer jeweiligen Künstler-Legacy—immerhin sind beide unbestritten HipHop-Pioniere—kaum etwas hinzufügen konnten.

Natürlich ist es in diesem Sinne logisch, dass Robbe und Sam nun wieder als ASD auftreten, also in einer Konstellation, die 2003 mit „Sneak Preview“ einen der größten Hits der Deutschrap-Geschichte produzierte, und die jedem, der in den Nullerjahren schon HipHop gehört hat, ein Begriff ist. Wer nun allerdings von der neuen ASD-Platte Blockbasta eine retroperspektive Noch-mal-so-wie-früher-Veranstaltung erwartet, könnte zum Glück kaum falscher liegen. Die erste Single „Legendär/ Populär“ erinnert zwar nicht von ungefähr Vibe-technisch durchaus an „Sneak Preview“, klingt ansonsten aber ansonsten so 2015 wie 2015 eben klingt, ergo: ziemlich gut.

Anzeige

Nun folgt, bevor bereits am Freitag Blockbasta erscheint, das zweite Video zum Album: „Antihaltung“. In dem mimen Samy und Afrob zwei ziemlich unsympathische Polizeibeamte, die Baggys tragende HipHop-Typen verkloppen, Donuts futtern, saufen, koksen und am Ende trotzdem eine Medaille verliehen bekommen. In Wahrheit haben Samy Deluxe und Afrob mit solchen Typen natürlich nicht viel gemein, mit Ausnahme der Tatsache, dass es momentan so aussieht, als würden auch diese beiden, die zuletzt mancher Hater bereits zum alten Eisen gezählt hat, am Ende zu Recht doch wieder als Gewinner dastehen.

ASD kann man am 17.7. beim HipHop Open Wien live sehen.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.