Features

Eine The Smiths-Coverband hat einen Song über #PigGate geschrieben

Musste ein totes Schwein wirklich den Penis des britischen Premiers in den Mund nehmen? Vielleicht sind wir nach „Pig's Mouth Strikes Again“ schlauer.
22 September 2015, 8:13am

Als ich gestern das erste Mal von den Gerüchten um David Cameron und #Piggate (der britische Premier soll als Student seinen Penis in den Mund eines toten Schweins gehalten haben) gehört habe, dachte ich sofort: Wie wütend ist Morrissey jetzt gerade?

Morrissey steht bekanntlich für eine Menge Dinge: den Hass auf alles Konservative, den Hass auf David Cameron, die Liebe zu Tieren in ihrer Nicht-Steak-Form. Stellt euch vor, dieser Herr erfährt beiläufig, dass der britische Premierminister sexuelle Handlungen mit einem toten Schwein gehabt haben soll, um seine Kumpel zum Lachen zu bringen. Das ist doch eine Geschichte, die nur dafür gemacht wurde, Morrissey zu ärgern und ihn dazu zu veranlassen, einen Song voller Wut zu schreiben. Andererseits benutzt er weder Facebook noch Twitter und hat seit Monaten kein Essay mehr auf seiner Homepage hochgeladen. Gäbe es doch eine The Smiths-Coverband, die darauf spezialisiert wäre Anti-Tory-Satire-Songs herauszugeben und die jetzt aus dieser Nachricht Kapital schlagen würde!

Zum Glück gibt es sie. Darf ich vorstellen: Die The Iain Duncan Smiths, die politische Satire über spannende Dinge wie die „bedroom tax“ und bezahlten Urlaub schreiben, während sie Iain Duncan Smiths-Masken tragen und Musik im Stile von The Smiths machen. Dieser Song hier heißt „Pig's Mouth Strikes Again“, ist natürlich an „Bigmouth Strikes Again“ angelehnt und wurde wenige Stunde nach der pikanten Meldung veröffentlicht. Das heißt, sie haben ihn über Nacht geschrieben und aufgenommen. Stramme Leistung.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.