FYI.

This story is over 5 years old.

Der Noisey Guide zu DIY-Lautsprecher

Es wird Situationen geben, in denen du nichts lieber hättest als einen verdammten Lautsprecher. Wir zeigen dir wie du welche baust.
5.6.14

Foto via: Amy Clarke | CC BY 2.0 | flickr

Vor ein paar Tagen bin ich in meine neue Wohnung gezogen. Erstens habe ich nach zehn Minuten Aufenthalt in dem neuen „Dach über dem Kopf" gemerkt, dass ich außer einem roten Stuhl keine Möbel besitze und zweitens (und viel wichtiger), dass ich keine Ahnung habe in welcher der zig Schachteln und Ikea-Tragtaschen meine Lautsprecher waren. Als organisierter Mensch passiert dir das nicht, nein, aber als Chaot… Hier beginnt der Teufelskreis: Ohne Musik bin ich unfähig unangenehme Dinge zu tun. Unangenehme Dinge wie Schachteln auspacken und nach Lautsprechern suchen zum Beispiel. Stille lähmt und ist unfreundlich. Also steht man da, als hätte dir eines von den gemeinen Kindern die Seifenblasen geklaut.

Neben meinem Unvermögen gibt es aber auch andere Situationen in denen man gerne schöner kanalisierte Musik hätte als die der iPhone-„Lautsprecher". Zum Beispiel wenn du im Park abhängst und dir von Idioten Fußbälle in die Eier schießen lässt. Da wäre tröstende Musik zumindest eine marginale Ablenkung. Oder wenn du mit dem Zug fährst und ein präpotenter Vollpfosten bist, der Bock drauf hat, von diversen Omis angeschrien zu werden. Wobei ich zugeben muss, dass ich auch zur furiosen Omi werde, wenn ich stinkende, Eristoff-trinkende Kiddies sehe, die mit ihren Handys in öffentlichen Verkehrsmitteln Musik hören. Mit Lautsprechern ist diese Situation immehin ein kleineres Übel. Es wird Situationen geben, in denen du Lautsprecher haben möchtest wie nichts anderes. Deshalb haben wir dir eine kleine DIY-Anleitung dazu zusammengestellt.

Kategorie: Lovely

Foto via mayricherfullerbe

Keine Angst vor der leeren Klopapierrolle. Alles was du brauchst ist eine leere Rolle deines Arschwischpapieres und vier Pins, die du aus dem Keller holen kannst, in dem du deine alte Pinnwand versteckt hast. Das „Konstrukt" sollte in zwei Minuten stehen. Wenn dir die beige Rolle zu langweilig ist, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du kannst den Gold- oder Glitzerspray aus dem Keller holen, deinen Nagellack zweckentfremden oder Tiersticker aus dem Supermarkt drauf kleben, Rüschen ankleben oder was.auch.immer. Easy!

Kategorie: Ghetto

Foto via nowaygirl

Wenn du dein ganzes Geld bei MC D in deine Figur investiert hast und kein Geld mehr hast dir Lautsprecher der Klasse F zu kaufen, dann sei dir dieser Hack geraten. Du kannst den swaggy Becher auch anstelle eines Ghetto Blasters auf deinen Schultern durch die Straßen tragen. Dabei wirst du zwar nicht der coolste sein und solltest schnell laufen können um von den großen Kindern nicht verprügelt zu werden, aber für die kleinen Freuden des Lebens sollte der Cup-Sprecher ausreichen. Auch hier kannst du dich beim Design austoben und dem Ding den Fast Food-Touch zu nehmen.

Kategorie: Kindergeburtstag

Foto via imgur

Wenn irgendein Spast bei deiner kleinen Home-Party sein Bier lieber über die Anlage geschüttet hat, als in seinen Schlund, solltest du ihn zu allererst rauswerfen. Danach nimmst du dir zwei von den hässlichen Plastikbecher, die irgendwo am Boden rumliegen und holst eine leere Toilettenpapierrolle. Wenn du dann alles richtig machst, bist du so happy wie die Tomate (??) auf dem Karton.

Kategorie: Metallica

Foto via indulgy

Alles was du hierfür brauchst ist ein schlechtes Gewissen und Klopapier. Nachdem du den Inhalt einer Dose Pringles dein Eigen nennen kannst, schneide den Boden der Dose ab und mache eine Öffnung ans Ende der Dose. Um den Sound nicht dünn klingen zu lassen, stopfe ins Ende der Röhre ein ca 35cm Band Klopapier, dann stabilisiere den Lautsprecher irgendwie.

Kategorie: „Bicycle, Bicycle!"

Foto via Treehugger

Vermutlich sieht deine Fahrradhupe nicht wie der Trichter eines Grammophons aus. Aber wenn sie so ähnlich aussieht und du das alte Ding nicht mehr auf deinem Zweirad haben möchtest, dann kannst du es zu Speaker umfunktionieren. Sieht sogar ganz niedlich aus.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Welche Musik hören eigentlich Polizisten?

Wir haben quer durch Österreich telefoniert und es herausgefunden.

14 Dinge, die du über das neue Caribou-Album wissen musst

Spoiler: Es heißt ‚Our Love‘ und das erste Stück „Can't Do Without You“ kannst du hier schon anhören.

Booba ist der schlechteste Ryan Gosling aller Zeiten

Booba hat für sein neues Video den kompletten Film ,Drive‘ so laienhaft wie nur möglich nachgestellt. Ganz großes Kino!