FYI.

This story is over 5 years old.

New music

Streamt exklusiv bei uns Monster Magnets neues Album ,Last Patrol‘

Monster Magnet sind zurück und hier könnt ihr das komplette Album hören.
10 Oktober 2013, 12:00pm

Es braucht nicht viel, um in die rauschend psychedelische Welt von Monster Magnet einzutauchen, also tut es einfach und streamt exklusiv ihr komplettes Album Last Patrol. Die Band meldet sich zurück und hat bereits einen etwas längeren Weg hinter sich. Als Frontman Dave Wyndorf die Band in Red Bank, New Jersey, 1989 gründete, kombinierten Monster Magnet jahrelang den Riff und Lärm von Black Sabbath, MC5, Chrome und Blue Cheer, um einen Sound zu erschaffen, der wie Stadion-Rock hämmert und wie ein spiralförmiger, riesiger Bienenschwarm summt. Dann bekamen Monster Magnet im Jahr 1993 einen Vertrag mit A & M, sie wurden ein klein bisschen weniger bombastisch und konzentrierten sich mehr auf Melodien—aber mit genug Sprengstoff, um die meisten Stadien, in denen sie spielten, in die Luft zu jagen.

Gegen Ende der 90er gingen die psychedelischen 90er Go-go-Partys für die langhaarigen Jersey Boys in engen Lederhosen dann zu Ende—zumindest in Amerika. Während Monster Magnet weiterhin alle paar Jahre ein Album veröffentlichten und mit verruchtem Hard Rock, Surf Rock und atmosphärischen, klassischen Rock flirteten, schien es, als ob Monster Magnet ihre Klänge und Texte in erster Linie für Kiffer attraktiv machen wollten. Es schien sogar so, als ob Wyndorf irgendwie den Faden verloren hatte. Die Band konzentrierte sich daraufhin mehr und mehr auf Europa und andere fernen Länder, in denen sie noch geschätzt wurden, auf Comics und gutes Gras.

Die letzten drei Alben, Monolithic Baby (2004), 4-Way Diablo (2007) und Mastermind (2010) zeigten zwar eine Rückkehr zu Formen, die den Leuten wieder kräftig in den Arsch traten und dem halbgaren Pep von God Says No (2001) folgten. Aber den Platten fehlte der Antrieb, der Monster Magnet früher ausmachte. Das neue Album Last Patrol ist eine Rückkehr zu überwältigender Ästhetik, die Wyndorf früher einmal zu einem Arsenal an Gitarren-Effekten brachten, nachdem sich seine Punk Band Shrapnel, die sich mit Kriegsthemen befasste, 1985 auflöste. Für Wyndorf macht das komplette Zusammenbringen der Band insofern Sinn, dass es zeigt, wie nichtssagend die Rock-Szene des letzten Jahrzehnts doch war. Ihr könnt den „Space Lord" quasi hören, wie er auf die Weite an Drohnen und Lemmingen schaut und ruft: „We shall remove the stone from the rock until such time as the masses are worthy of its delivery.” Diese Zeit ist nun gekommen.

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook für tägliche Updates über gute Musik.


MEHR VON NOISEY

Drummer Gesucht: Muss exakt die Person sein, die ich mir vorstelle

WLeute zu finden, die mit dir in einer Band spielen wollen, ist verdammt schwer. Aber ein bisschen Aufwand lohnt sich.

Wie du dich für das richtige Lyric-Tattoo entscheidest

Bevor du dich dazu entscheidest, eine Songzeile aus deinem Lieblingssong tätowieren zu lassen, solltest du deine Optionen überdenken.

Es gibt kein Emo-Revival, ihr habt nur nicht aufgepasst!

Hört auf, es Comeback zu nennen!