FYI.

This story is over 5 years old.

das erste date mit

Das erste Date mit… Karate Andi

Es war genauso, wie ihr es euch vorstellt: Zu spät kommen, viel Bier trinken, Geld verzocken, pöbeln, Schaum schlagen.
4.9.14

Alle Fotos: Aljoscha Redenius

In unserer Reihe „Das erste Date mit…“ gehen wir mit Musikern auf ein erstes Date, um ihnen möglichst unangenehme Fragen zu stellen, die man bei einem ersten Date so abfrühstückt, und ihnen eine Chance zu geben, sich möglichst von der besten Seite zu zeigen—genau wie bei einem ersten Date. Von einem ersten Date mit dem Pennerrapper Karate Andi haben wir uns einiges erwartet und wir wurden keineswegs enttäuscht. Nachdem Andi 20 Minuten zu spät und komplett verschlafen an unserem Treffpunkt an der Berliner Hermannstraße erschien und ich ihm als Eisbrecher ein Pilsator Platin in die Hand drückte, das ich in den 20 Minuten Langeweile und Bangen besorgt hatte, zeigte er sich durchwegs von seiner besten Seite: Es floss viel Bier, es wurde gepöbelt, das ganze Geld verzockt, ich wurde geschlagen, beinahe sind Flaschen geflogen und natürlich wurde viel Scheiße erzählt. Allem in allem war es durch und durch romantisch.

Hier sind Ausschnitte unserer langen, romantischen Schaumschlägerei.

Du bist ja jetzt schon mal zu spät gekommen.
Karate Andi: Auf jeden Fall. Ich bin sehr höflich.

Anzeige

Und hast kein Geld dabei. Was machst du sonst immer auf ersten Dates?
Schaum schlagen, Scheiße erzählen. Ich bin gerade ein bisschen durch den Wind, das tut mir echt Leid.

Wo kann man sich denn hier hinsetzen?
Ich weiß es auch nicht, ich bin völlig mit der Situation überfordert gerade. Deswegen habe ich ja gerade gefragt, ob hier irgendwo eine Bank ist. Du dachtest, ich meine eine Geldbank, oder?

Achso, ich dachte, du hättest kein Geld dabei.
(lacht) Nein, ich kann mich gerade nicht ausdrücken. Hier gibt es aber keine Bänke, weil sich sonst die ganzen Junkies hier hinlegen. Lass uns doch hier vorne zum Späti setzen. Da sitzen sonst immer so gesichtstätowierte Typen mit Hunden.

Oh, wir sind in guter Gesellschaft.
Hier fühle ich mich auf jeden Fall sicher.

Bist du mit den Öffentlichen gekommen?
Nein, ich wohne tatsächlich in dem Haus hier. Wie gesagt, ich bin vor einer Minute aufgewacht. Ich schau so auf mein Handy und denk „Ach du Scheiße, 18 nach 6. Du hast einen Termin die Woche und du kommst zu spät. Geil, Glückwunsch.“

Machst du immer Mittagsschlaf?
Nein, ich bin erst um 10 Uhr morgens pennen gegangen, weil wir noch so lange im Studio waren und gesoffen haben.

Ich habe ein paar Tipps in der Bravo gelesen, was man auf dem ersten Date machen soll.
Echt? Und was stand da?

Zum Beispiel sollte ich dich nicht fragen, was wir machen sollen.
Ja, siehst du. Ich war auch vollkommen überfordert. (lacht) Die Bravo hat nämlich nicht nur gute Sex-Tipps, die haben auch gute Dating-Tipps.

Anzeige

Und ich sollte mich vorher über dein Hobby informieren.
Genau, nicht über den Beruf reden, sondern über’s Hobby. Denn das macht man gerne.

Dein Hobby ist Bier, oder?
Ja, auf jeden Fall. Nein, meine Hobbys sind leichtbekleidete Frauen und schnelle Flitzer.

Also das kommt jetzt nicht so gut bei einem ersten Date an.
Ja, aber ich bin einfach eine ehrliche Haut. Das kriegst du aus mir nicht raus.

Bist du eher so der Katzen- oder der Hunde-Typ?
Hundetyp. Katzen sind voll die Missgeburten.

Ich auch.
Du bist auche eine Missgeburt? Korrekt, willkommen in Club. (lacht) Oder bist du auch eine Hundemensch?

Ja, ein Hundemensch.
Man möchte das ja auch als treudämlich bezeichnen, aber irgendwie mag ich das. Das sie immer ankommen, wenn sie Essen brauchen. Viele Leute behaupten ja auch von Katzen, dass sie nuttig wären. Finde ich aber auch. Mein Mitbewohner ist voll der Katzenfreak. Früher hatten wir mal eine, aber die hatte eine Cannabis-Psychose. Ich glaube, Katzen können kein THC abbauen.

Ich glaube, Tiere können generell kein THC abbauen.
Nein? Oh Mann, die wurde mit der Zeit auf jeden Fall ein bisschen dumm.

Ist sie weggelaufen?
Nein, die hatte irgendwann zu allem Übel auch noch Katzen-Aids.

Es gibt Katzen-Aids?
Ja, also hatte sie eine THC-Psychose und Katzen-Aids und dann ist sie irgendwann von uns gegangen.

Ich google das gleich mal.
Google ist ja der Mörder eines jeden Dates. Da kann man ja direkt nachprüfen, ob ich ein Schloss in den Alpen habe. Dann kann ich ja gar keinen Schwachsinn erzählen.

Anzeige

Ich habe dich aber vorher gegoogelt.
Echt? Was findet man da so?

Zum Beispiel habe ich deine Wohnung schon gesehen. Ich weiß echt viel über dich.
Gestern hat mir jemand geschrieben, dass er im Haus gegenüber wohnt und ich mir neue Gardinen kaufen soll.

(Eine Frau kommt auf uns zu. Wir begrüßen sie.)

Kennst du sie?
Nein, keine Ahnung, Alter (lacht).

Das ist jetzt wohl Konkurrenz für mich.
Soll ich sie wegschicken? Ist das unangenehm für dich?

Ich fühle mich bisschen unwohl.
Aber vielleicht hat sie eine Zigarette für uns.

Ich habe gerade aufgehört zu rauchen.
Echt? Voll gut, ich will auch unbedingt aufhören zu rauchen. Rauchen ist voll dumm. Rauchen ist ungefähr so dumm wie Katzen. Für das erste Date hast du mich schon mal schwer beeindruckt mit dem Bier. Ich habe noch nie in meinem Leben gesehen, dass es Pilsator Export gibt.

(Die Frau kommt wieder und zerstört den schönen Moment.)

Willst du Feuer, oder was? (Er gibt ihr das Feuer) Ich bin aber leider doch nicht so der Bier-Experte, so dass ich dir erklären könnte, was der Unterschied zwischen einem Export und einem Pils ist.

(Die Frau geht weg, Karate Andi fängt an zu schreien.)

Hey, Fräulein. Was ist denn mit meinem Feuer? Hey. (Wird immer lauter, bis er merkt, dass die netten Herren gegenüber sein Feuer haben.)

(Unangenehme Stille.)

Bist du Einzelkind?
Nein, ich habe Geschwister. Wirke ich wie ein Einzelkind, oder was? (lacht) Wow, Alter.

Anzeige

Ich meinte nur wegen dem Feuer. Wie ist dein Verhältnis zu deiner Mutter? Worauf muss ich mich bei Schwiegermutter einstellen?
Ich kenne meine Mutter nicht. Ich wurde von meinem Vater großgezogen, was teilweise ähnlich war, wie von einem Rudel wilder Wölfe großgezogen zu werden. Ich möchte das Verhältnis mit meinem Vater so beschreiben wie ein Footballspieler, der sich Schminke unter die Augen schmiert, bevor er das letzte finale Spiel hat. Es war nicht schön. Aber es war intensiv.

Also muss ich deinen Vater beeindrucken?
Ja, voll.

Wie kann ich das machen? Auch mit Bier?
Also mein Vater hat Hände, die so groß wie Bratpfannen sind, und meinen Vater kann man nur damit beeindrucken, wenn man ihm was jagt. Meine Exfreundin zum Beispiel hat ihm irgendwann ein Reh nach Hause gebracht, um ihm zu gefallen. Einen sogenannten Roadkill, wie die Amerikaner das nennen. So kannst du ihn beeindrucken, wenn du das möchtest. Aber das musst du nicht.

Aber ich muss das Reh nicht jagen, ich kann auch drüberfahren.
Voll und dann kannst du einfach behaupten, dass du es erschossen hättest.

Ich bin Vegetarier. Meinst du, das ist ein Problem?
Oh, okay.

Wenn ich ihm trotzdem tote Tiere bringe?
Es geht ja auch nicht um das Essen, es geht lediglich um diesen Akt der Gewalt und darum zu zeigen, dass man ein starker Mensch ist. Darum geht es meinem Vater. Er will sehen, dass man was bewerkstelligen kann in seinem Leben.

Anzeige

Musstest du das auch beweisen?
Des Öfteren, so ist Pilsator Platin entstanden, also mein erstes Album. Anmerkung des Verfassers.

Welches Sternzeichen bist du?
Auf meinem neuen Album sage ich, dass ich Sternzeichen Handfeuerwaffe bin. Aber ich bin in der Tat Schütze und das ist ja fast ein bisschen ähnlich.

Was haben Schützen für Eigenschaften?
Treu, unglaublich intelligent, nett.

Jetzt verkaufst du dich endlich, geht doch.
Es ist ja auch bekannt, dass Männer, die Schützen sind, die männlichsten Männer sind. Das sagt der gemeine Volksmund so in Neukölln.

Ich habe leider keine Ahnung von Astrologie, aber behaupte jetzt mal, dass das gut zu meinem Sternzeichen passt.
Was bist du für ein Sternzeichen?

Löwe.
Wow, voll stark. Aber Löwen sind auch stolze Menschen.

Ja und sie stehen gerne im Mittelpunkt, sind arrogant und eingebildet.
Geil, aber das ist genau meine Art von Frau.

Hältst du dich eigentlich nur in Neukölln auf?
Nein, also die U-Bahn ist jetzt wieder offen.

Haha, die Grenze ist wieder offen.
Ja, von daher besuchen wir auch mal die Tante im Westen. Aber vorher wurde es uns relativ schwer gemacht durch die netten Kollegen von den Berliner Verkehrsbetrieben. Aber jetzt wo uns die Welt wieder offen steht, fahren wir auch mal Mitte, hier Rosenthaler, trinken da ein Kaffee, sehen High Fashion Stores an, tragen schwarze Jacken und schwarze Vans mit Lederriemen.

Deine Schuhe sehen tatsächlich sehr neu aus.
In der Tat. Oh, ich habe keine Socken an.

Anzeige

Wäscht du deine Schuhe oft?
Nein, ich schmeiß die dann eher weg. Vans sind inzwischen wie Socken für mich.

Ich habe mir gestern auch neue Schuhe gekauft. Extra für das Date.
Echt? Wow, die sind voll schick. Die machen auf jeden Fall voll Eindruck. Ich überlege ja auch schon seit einem halben Jahr, ob ich mir die Schuhe hole. So ganz in schwarz sind die schon geil, deine sind auch schön, aber als Mann wären die mir zu wild. Da passiert so viel. Das ist wie ein Völkerschlachtsdenkmal.

Vom Weiten sehen sie aber schwarz aus.
Ein Kumpel von mir hat sich mal ein Hemd gekauft, das war rotkariert, aber von Weitem sah das aus wie rosa (lacht).

Trägst du nichts Rosanes?
Früher zu der Zeit, als wir Camron gehört haben, habe ich auch Rosa und Lila getragen, aber dann hat mir Ferris MC erzählt, dass lila die Farbe der sexuellen Depression ist. Ich wollte nicht, dass es mir irgendwann wie Deichkind ergeht, deswegen habe ich damit aufgehört.

Das halte ich für ein Gerücht.
Ich halte das auch für ein Gerücht, weil Auberginen sind lila. Hallo?

Du könntest jetzt auch eine Familie ernähren, wo du so ein argen Deal an Land gezogen hast, oder? Das ist wichtig für mich zu wissen.
Ja, auf jeden Fall. An dieser Stelle möchte ich Riff Raff zitieren: „I only fuck hoes that rock Dolce & Gabbana.“ Das sind auch so Sätze, die ich beim ersten Date so abfällig nebenbei fallen lasse. Da schwingt dann die Bedeutung im Subtext mit.

Anzeige

Man muss ja auch wissen, woran man ist.
Eben. Ich finde auch, man sollte das Kind beim Namen nennen. Schau mal, was auf meinem Feuer steht.

Du hast hier nur versteckte Messages, ich merke das schon.
Auf jeden Fall. Also das ist jetzt eine etwas subtilere. Die anderen waren schon eher RTL II-mäßig, aber das ist schon in Ordnung. (Ein Mann geht vorbei.) Oh, schöner Mann.

Ah ja, auf sowas stehst du also?
Klar.

Voll nuttig.
Er ist eher eitel, er wirkt nur nuttig.

Ich habe jetzt schon einige Männerpräferenzen von dir gehört.
Das ist ja auch noch so ein ungelegtes Ei der Deutschrap-Szene, wer der erste Schwule ist, der sich outet.

Machst du es?
Auf gar keinen Fall. Es gibt ja ganz viele Gerüchte. Es gibt auch in der Tat sehr lustige Gerüchte.

Gehen wir in eine Kneipe?
Ja, probieren wir mal den Bienenstock aus. Den wollte ich schon immer mal auschecken, aber habe mich nie so getraut.

(Wir gehen über die Straße. Eine Wespe setzt sich auf meine Haare.)

Karate Andi: Boah, die sitzt da.

(Ich kreische etwas, er scheucht sie weg, ein Fahrradfahrer, der vorbeifährt, schlägt mir auf den Kopf. Es ist sehr romantisch.)

Karate Andi: Boah, hat er dir gerade auf den Kopf gehauen? Alter, was ist denn mit dem los? Willkommen in der Hermannstraße.

Kannst du mal bitte hinterherlaufen und ihn schlagen?
Ja, ich habe auch gerade überlegt, die Flasche hinterherzuwerfen. Aber hier ist ja Presse anwesend.

(Wir kaufen ein Bier und setzen uns raus.)

Ich wollte dich auch mit Bier-Wissen beeindrucken und habe versucht, mir unnützes Wissen über Bier anzueignen, aber es war leider alles nicht so interessant.
Dann hast du lieber Bier getrunken, oder?

Anzeige

Eins habe ich mir gemerkt: Obama braut im Weißen Haus sein eigenes Bier.
Hausbier quasi? Geil, ich würde das auch gern machen, irgendwann. Ich hab letztens Bier mit Honig getrunken. Das schmeckt wie Pisse.

Bist du mehr so der Pils-Typ?
Auf jeden Fall. Wenn ich dir ein Bier empfehlen müsste, wäre es Hasseröder. Da ist ein Rackelhahn drauf und das ist die Missgeburt der Natur. Der Rackelhahn vollzieht einen sehr interessanten Geschlechtsakt. Hast du dich schon mal über den Rackelhahn informiert?

Nein.
Der Rackelhahn reißt seinem Geschlechtspartner den Kopf ab und fickt ihn in den Hals. Er korpoliert in den leblosen Körper. Die Missgeburt der Natur. Und der ist auf dem Bier drauf. Böse Zungen behaupten zwar, das wäre ein Auerhahn, aber ich meine, es ist ein Rackelhahn.

Aber wie pflanzen die sich fort?
Gute Frage.

(Wir spielen am Spielautomat.)

Karate Andi: Legen wir zusammen und teilen den Gewinn?

Ja, bitte. Was muss ich tun?
Ich erkläre dir das. Ich gebe dir Instruktionen und du drückst. Hast du noch nie gespielt an einem Automaten?

Nein.
Das ist das Schlauste, was man machen kann. Spielautomaten sind das einzige, das noch besser ist als Koks. Du kannst richtig viel Geld reinstecken. Und man gewinnt nie. Oh sorry, ich habe dir gerade das ganze Geld versaut. Gern geschehen.

Cool.
Aber hey, wir hätten auch doppelt so viel haben können. Oh, jetzt ist das ganze Geld weg. Da will ich einmal eine Frau beeindrucken und dann verliere ich das ganze Geld. Das ging jetzt in die Hose.

Anzeige

Ist es jetzt schon vorbei?
Ja, jetzt haben wir all unser Geld verzockt. Jetzt können unsere Kinder doch nicht auf die Uni gehen.

Verdammt. Okay, meinst du, wir sollten unseren Facebook-Beziehungsstatus ändern?
Ja, finde ich schon—in „Es ist kompliziert.“

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Der unaufhaltsame Aufstieg des Karate Andi

Andi hat diese Woche erst das Splash zerstört und dann bei Selfmade unterschrieben. Zwei von einer Menge Gründen, warum er der neue Shit sein wird.

Die deutsche Musikszene ist großartig, du schaust nur in den falschen Ecken

Wir haben uns die Freiheit genommen, alle wichtigen Newcomer aus Deutschland zusammenzutragen.

Catey Shaw ist die Rebecca Black der Gentrifizierung

Das war's mit Brooklyn.