FYI.

This story is over 5 years old.

Noisey Blog

Sechs Dinge, die du noch nicht über Moderat und ihr „Last Time”-Musikvideo weißt.

Wir haben uns den neuen Clip von Moderat und das Making Of dazu angeschaut und haben einige Dinge entdeckt, die auch wir noch nicht über Modeselektor und Apparat wussten.
17 Januar 2014, 5:40pm

Vielleicht hast du das neue Musikvideo zu „Last Time” von Moderat ja schon gesehen—vielleicht aber auch nicht. So oder so: du solltest es dir mal ansehen:

Im Making of zum Video erklären uns Florian Flori Sebald und Niklas Codec Völker von der Pfadfinderei den Hintergrund des Videos: Jugendliche, die an Tankstellen abhängen und Landflucht—die ganz normale Depression auf dem Land eben. Du kennst das Bild und das Elend, das sich zwischen Dosenbier und tiefergelegten Autos abspielt natürlich sowieso. Und so gut das unter Kameraführung von Luke Bennett und Regie der Pfadfinderei entstandene Musikvideo auch ist, das Making Of solltest du dir ruhig auch ansehen. Wir haben schon einmal die besten Momente rausgesucht:

1. Gernot Bronsert kann mit einem Hochdruckreiniger umgehen und macht in Blaumann, Adidas-Sneakern und Basecap eine gute Figur.

2. Sascha Ring hat offenbar etwas in seiner Nase versteckt.

3. Außerdem mag er diese Schmuddelheftchen, die in Tankstellenshops immer ganz links oben im Zeitschriftenregal stehen.

4. Sebastian Szary hat seinen Wagen hinter einer Aluleiter versteckt.

5. Tatsächlich ist Szarys tannengrüner Geländewagen aber eine der 50Weapons.

6. Benzin ist immer noch zu teuer.

Aber sieh' doch einfach selbst.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Siriusmo ist ein fauler Enthusiast

Siriusmo steht nicht gern auf der Bühne, aber am Samstag wird er auf der YNTHT-Bühne auf dem Open Source Festival spielen.

Musikreviews des Monats mit Nick Cave & The Bad Seeds, DMX, Ellen Allien, Apparat und und und...

Apparat inszeniert Theaterstücke, Ellen Allien macht Filmmusik ohne Film und BRMC konnten alles schon mal besser. Nur auf Nick Cave ist Verlass

Moderat schicken beim nächsten Albumleak die Russen vorbei

Die Elektro-Schöngeister aus Berlin geben sich immer betont Schwiegersohn-tauglich, dabei ist mit ihnen nicht zu Spaßen. Wir trafen sie zum Interview.