Anzeige
Features

Das Trinkspiel zu Gzuz' und Bonez' neuem Album ‚High und Hungrig 2‘

Heute erscheint „High & Hungrig 2“ von Gzuz und Bonez. Bei so einem Albumtitel liegt es doch nur nahe, den Release mit einem ultrakomplexen und höchstwahrscheinlich tödlichen Trinkspiel zu feiern.

von Nina Damsch
27 Mai 2016, 8:42am

Vorab sei gesagt: Wir möchten dich keineswegs zum Alkoholkonsum verführen, oder ihn gar steigern. Wir finden einfach, es gibt so viele leckere Getränke—wie Maracujaschorle, warme Milch mit Honig oder einen Erdbeer-Minze-Smoothie—dass man auch diese mit ein wenig Spaß zu sich nehmen kann, mit einem Spiel zum Beispiel. Du kannst zu diesem von uns entwickelten, hochkomplexen Trinkspiel natürlich auch ein alkoholisches Getränk nehmen, das ist komplett dir überlassen. Aber bitte keinen Schnaps, denn wir haben so viele Regeln, dass alles mit mehr als 15 Prozent Alkohol dich ziemlich sicher umbringen wird. Zur Sicherheit geben wir zwischendurch immer einen Zwischenstand, der dich vor dem Zustand warnt, wenn du tatsächlich Alkohol für dieses Spiel benutzt.

Ach so: Anlass ist natürlich High & Hungrig 2 von Gzuz und Bonez, das ab heute in den Läden steht. Das Album ist krass, 10 von 10 Noisey-Kronkorken. Gut, Plattenbesprechung fertig, gehen wir also direkt zum Feiern über.

DIE REGELN

Es gibt drei Masterregeln, die sich durch das komplette Spiel ziehen und bei jedem Lied angewendet werden (außer sie werden explizit außer Kraft gesetzt). Zusätzlich wird bei jedem Lied eine neue Regel ins Spiel genommen, die entweder nur für dieses eine Lied gilt oder ab diesem Lied für den Rest des Spiels hinzukommt. Eine entsprechende Anweisung dazu findest du in den Regeln. Bei einigen Regeln ist auch deine Aufmerksamkeit und dein Interpretationsspielraum gefragt, so dass dein Trinkkonsum wahlweise gesteigert oder verringert wird. Bist du noch dabei? Gut. Das sind die drei Masterregeln:

Masterregel 1: Trinke immer, wenn Gzuz oder Bonez trinken oder kiffen oder sich sonstwie berauschen.

Masterregel 2: Jedes Mal, wenn Gzuz oder Bonez lachen, nimmst du einen Schluck.

Masterregel 3: Trinke jedes Mal, wenn das Wort „Schnapp“ fällt.

Hast du dir diese drei Regeln gemerkt, kannst du jetzt auf Play drücken.

„Intro“:

Wer das grammatikalisch korrekte Substantiv zu „authentisch“ weiß, muss trinken. Schließlich mag keiner Klugscheißer, also muss Strafe sein.

Zwischenstand: Kommt darauf an, wie besserwisserisch du bist. Aber das hast du allein dir selbst zuzuschreiben.

„Wolke 7“:

Wer im Moment verliebt ist, muss trinken. Alle anderen können natürlich aus Frust auch einen Schluck nehmen. Auf die Liebe!

Zwischenstand: emotional.

„Legendär“ feat. SA4 & Capuz

Wir propagieren hier keine Straftaten, aber wer schon einmal das Gesetz gebrochen hat, darf aussetzen. Ist auch besser so—schließlich müssen wir euch vor euch selbst schützen und jeder weiß, dass im Suff die Sinne schwinden. Außer der Leichtsinn—der wird größer.

Zwischenstand: angesoffen und bereit für alles. Wer will sich prügeln?

„Meine Couch“:

Wer noch nicht unter der Couch, sondern darauf liegt, muss trinken. Alle anderen auf Boden, Stühlen oder Kissen Sitzende haben Glück gehabt und müssen sich lediglich an die Masterregeln halten.

Zwischenstand: Liegen eh schon unter Couch.


„Optimal“ feat. LX:

Es wird Zeit für etwas soziale Interaktion. Erzählt eure aufregenste Krankenhaus-, bzw. Arzt-Story. Wer die beste Geschichte hat, gewinnt einen Joker und darf sich sehr glücklich schätzen—wer dieses Trinkspiel durchzieht, hat nämlich gute Chancen, selber im Krankenhaus zu landen. Aber hey: Dafür habt ihr dann eine super Geschichte, die ihr beim nächsten Spielen erzählen könnt.

Zwischenstand: Kurz vor der Alkoholvergiftung. Wir legen eine Runde Wasser ein.


„Hauptsache Laut“ feat. Hanybal:

Zählt nacheinander Sylvester-Stalone-Filme auf. Wem als erstes keiner mehr einfällt, muss trinken. Die anderen dürfen ihn dabei anschreien.

Zwischenstand: ausgelassen und ein bisschen heiser mit leichtem Piepen im Ohr.


„Alles Okay“ feat. Kontra K:

Jedes Mal, wenn Kontra K ein „E“ wie ein „Ä“ ausspricht, muss ein Schluck getrunken werden. Offensichtlich gilt die Regel nur für diesen Song, was aber auch ausreichen sollte, um dir gehörig einzuschenken.

Zwischenstand: Nachdenklich. Hat Kontra K einfach eine natürliche Abneigung gegen den Buchstaben E oder eine Wette am laufen?

„Das Gefühl“

Offensichtlich ist diese Runde sehr gefühlvoll. Gesteht einer Person aus der Gruppe ein Gefühl, dass ihr ihm gegenüber bisher verheimlicht habt. Am besten etwas Nettes. Das stärkt die Freundschaft und befreit die Seele. Trinkt daraufhin mit der betreffenden Person Bruderschaft.

Zwischenstand: wieder emotional. Ist fast so, als würde man Drake hören.


„Unser Park“ feat. SA4

Alle Reebok-Träger dürfen aussetzen. Die anderen müssen einen Shot Wodka trinken, aber direkt aus der Flasche! Wie im Park halt.

Zwischenstand: Wir müssen aufs Klo. Zum Glück müssen wir nicht ins Gebüsch.


„Blättchen & Ganja“:

Da bei diesem Track bereits die Masterregeln 1 und 2 massiv zum Einsatz kommen, sollte man hier seinen Joker einsetzen, falls vorhanden. Für den Rest gilt: Jetzt wird es Zeit zum Tanzen! Veranstaltet einen Twerk bzw. Breakdance Contest. Der Gewinner darf aussetzen, der Rest muss trinken, wahlweise Einen rauchen. Zuzsätzlich dazu wird in dieser Runde die Masterregel Nummer 1 modifiziert. Anstelle eines Schluckes darf auch ein Zug von Joint, Spliff oder was auch immer genommen werden.

Zwischenstand: in Wallung.


„Oh Weia“

Alle Abiturienten: Bildet euch wohl was auf eure Gehirnzellen ein, hm? Los, ab ans Glas mit euch! Ihr habt ja eh genügend davon. Der Rest mit niedrigeren oder gar keinem Schulabschluss darf aussetzen.

Zwischenstand: Können nicht mehr das ABC in richtiger Reihenfolge zusammenkriegen.


„Model“ feat. Maxwell

Jeder, der mehr als 500 Follower bei Instagram hat, muss einen Schluck trinken und ein hässliches Selfie hochladen. Das Bild darf erst nach 24 Stunden gelöscht werden.

Zwischenstand: Zum ersten Mal erleichtert über unser schlechtes Social-Media-Game.


„Rum Cola“

Wer hat den Längsten? Wir sprechen natürlich nicht von Geschlechtsteilen, sondern Fluren. Wie Bonez uns lehrt, ist der Flur nämlich das eigentliche Highlight einer jeden Wohnung und essentiell, um Damen zu beeindrucken. Derjenige, mit dem längsten Flur darf aussetzen, der Rest ext.

Zwischenstand: Selbst wenn unsere Wohnung einen Flur hätte, könnten wir ihn nicht mehr aufrecht durchschreiten.

„Wiederbelebt“:

Bonez sagt es selber in dem Track: 187 ist nicht nur so ein Hype. In dieser Runde gilt es, sein Tiefenwissen über die 187 Straßenbande unter Beweis zu stellen: Wer bekommt noch alle Titel aus High & Hungrig 1 in korrekter Reihenfolge zusammen? Der Gewinner darf aussetzen und einen alternativen Liedwunsch fordern, der zwischendrin gespielt wird. Natürlich nur ein Lied von 187.

Zwischenstand: schon wieder emotional. Heute bringen uns die 187er noch zum Weinen.


„Einfach weiterfliegen“ feat. Maxwell

Es wird Zeit für einen Wettkampf: Wer kann am besten einen Affen immitieren? Trommelt euch auf die Brust, schreit aus vollen Lungen, ja—werft mit Kot, wenn es sein muss. Ab diesem Zeitpunkt dürftet ihr sowieso alle dermaßen hinüber sein, dass sich am nächsten Tag keiner mehr dran erinnern kann, oder die aufgezählten Dinge bereits von alleine passieren. Der Gewinner und Alpha-Affe darf aussetzen—falls er das möchte. Aber ein Affenrudel hält verdammt nochmal zusammen! Also trinkt gemeinsam—die 187er hätten es auch so gemacht!

Endzustand: Gzuz und Maxwell Level bei der Echo Verleihung.