Anzeige
Music Video Premieres

Die norwegische Punkband Sløtface besetzt in „Sponge State“ mit Aktivisten eine Mine

Sløtface wollen, dass dieses Musikvideo andere Menschen dazu ermutigen wird, selbst aktiv zu werden und für Dinge einzustehen, an die sie glauben.

von Daisy Jones
26 April 2016, 8:33am

Gegen beschissene Dinge zu protestieren, ist ein wichtiger Aspekt deines irdischen Daseins. Aber egal, wie sehr du dich auch für eine Sache einsetzt, der tatsächliche Akt des Protests tendiert oftmals dazu, sich ziemlich in die Länge zu ziehen. Nehmen wir zum Beispiel den Sitzstreik: Da kannst du schon mal Stunden, Tage und vielleicht sogar Wochen an ein und der selben Stelle hocken. Irgendwann geht dir vielleicht die Nahrung aus, spannende Gesprächsthemen werden ebenfalls zur Mangelware und die Moral ist sowieso im Keller. Deine Überzeugungen spenden dir in der eisigen Kälte vielleicht noch etwas Wärme, aber was machst du, wenn sich absolute Ödnis breitmacht? Jeder kann zwischendurch mal eine kleine Verschnaufpause gebrauchen—gerade beim Protest!

Und hier kommt die norwegische Punkband Sløtface ins Spiel. Nachdem sie mitbekommen hatten, dass Umweltaktivisten gegen das Bergbauunternehmen Nordic Mining in Førde protestieren, entschieden sich die vier dazu, zum Ort des Geschehens zu fahren, um dort ein Konzert zu spielen, sich am Protest zu beteiligen und die ganze Aktion mit einem Musikvideo zu dokumentieren.

„Nach einer elfstündigen Autofahrt, vier Fähren und einem verdammten Schneesturm schafften wir endlich unser Equipment auf den Berg und spielten ein Konzert für die angeketteten Aktivisten und ein paar finnische Arbeiter“, so Sløtface gegenüber Noisey. „Die Demonstranten wurden am Ende verhaftet und bekamen jeweils ein Bußgeld von 1.200 US-Dollar. Wir bekamen einen Platzverweis für den Berg ausgesprochen.“

„Die Aktivisten wurden mit insgesamt mehr als 100.000 US-Dollar an Bußgeldern bestraft und von Nordic Mining auf weitere 250.000 US-Dollar verklagt—diese Klage wurde glücklicherweise im März 2016 wieder fallengelassen. Das Unternehmen hat weiterhin die Erlaubnis der norwegischen Regierung, Bohrungen durchzuführen und Müll in Førde und anderen Fjorden abzuladen. Wissenschaftler sind sich noch immer uneinig darüber, welche Auswirkungen diese Machenschaften auf das Ökosystem haben werden. Wir hoffen, dass das Zeigen dieser mutigen jungen Menschen in unserem Musikvideo andere Menschen dazu ermutigen wird, selbst aktiv zu werden und für Dinge einzustehen, an die sie glauben.“

Im Mai kommen Sløtface live nach Deutschland. Hier die Termine:

11.05.2016 - Molotow, Hamburg
12.05.2016 - Musik & Frieden, Berlin

Das Video kannst du dir hier anschauen:

Tagged:
Music
Noisey
punk
protest
Premiere
New music
Musikvideo
Norwegen
Pop Punk
slotface
Umweltschutz
sponge state
nordic mining
aktivismus