Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Features

Ur laut statt Urlaub – Die Arena Pflichttermine in der Ferienzeit

Wohin soll man im Sommer schon schauen als in die Arena? Wir haben die kommenden Konzerthighlights.

von Eva Thalhammer
09 Juli 2014, 2:59pm

Die Sommermonate sind doch die Besten. Freiluft trinken, angekokeltes Schweinefleisch und wer mutig ist, lässt sogar die Hüllen auf der Donauinsel fallen. Naherholung ist allerdings erst die Spitze der Sandburg, denn in der heißen Jahreszeit darf man sich's auch mal an den Stränden dieser Welt gemütlich machen. Während die einen an überfüllten spanischen Badeorten im eigenen Sud dünsten, blechen die anderen lieber beim Kultururlaub in Rom 6€ für ein Glas Mineralwasser. Denn in der Reisezeit wirft man allen gesunden Menschenverstand über Bord, brettert bei 40°C im Auto über die 80er Zone der Autobahn, um dann unterwegs noch schnell die Hundewelpen–die zu Weihnachten noch ganz niedlich waren–an der Raststation gleich nach der Grenze los zu werden.
Während sich also stadtauswärts der Urlaubsverkehr vor den Baustellen staut, können sich die Zurückgebliebenen getrost zurücklehnen und die lauen urbanen Nächte bei den Konzertterminen in den Ferienmonaten genießen.

13.7. DOPETHRONE / GURT (ROADTRIP)

Foto via Facebook.

Spätestens seit dem köstlichen „Ain’t no sunshine“-Cover sind die Kanadier nicht nur mehr der hartgesotten Sludge Gemeinde ein Begriff. Das Murder and Marihuana-Trio ist mit den 70's Groove Rockern Gurt beim Roadtippin‘ im Dreiraum der Arena zu sehen.


22.7. POSSESSED / CHURCH OF MISERY / CATTLE DECAPITATION

Foto via Facebook.

Mit dem nächsten Event bricht eine unheilige Dreifaltigkeit auf die Hauptstadt nieder. Gegründet 1983 sind Possessed nicht nur Mitbegründer des Death Metal sondern auch okkult Veteranen der ersten Stunde. Zusammen mit den japanischen Church of Misery, die ihre Songs gerne auf berüchtigte Serienmörder taufen, und den Grindern Cattle Decapitation werden die Death-Urväter der Arena ihr Sakrament erteilen.


27.7. THE DICTATORS NYC / DEE CRACKS

Foto via Facebook.

Nach einigen Jahren Pause haben sich The Dictators mit dem Zusatz NYC unter Handsome Dick Manitoba, Ross The Boss und JP Thunderbolt Patterson wieder zusammengerauft. Mit den österreichischen Dee Cracks im Gepäck treten die Rocker mit dem Hang zum Punk in der kleinen Halle der Arena auf.


4.8. CHELSEA WOLFE / DEAFHEAVEN

Foto via Facebook.

Als Hipster Metal verschrien, dafür in der Community hochgelobt, spalten Deafheaven die Gemüter. Wer nach einem Komplettdurchlauf von „Sunbather“ noch immer nicht vom Black Metal-inspirierten Post-Hardcore Sound der dritten Generation überzeugt ist, kann sich zumindest vom gemeinsamen Auftritt mit der berauschenden Chelsea Wolfe in der Arena ein rhythmisches Kopfnicken entlocken lassen.


5.8. EARTH / ROSE WINDOWS (ROADTRIP)

Foto via Facebook.

Nicht umsonst nannten sich die Pioniere des Drone nach dem Boden auf dem wir wandeln. Die robusten Klänge der US-Amerikaner Earth beeben mit bewusster Gelassenheit durch den Äther und hinterlassen ein bloßes Gefühl der Ruhe. Mit dabei ist der psychedelische Rock von Rose Windows, welcher die nötige Portion Hippietum mit ins Spiel bringt.


15.08. ASSAULT EDITION

Der Mensch kann nicht ausschließlich abendfüllende Filme an sein Auge lassen. Deswegen wird heuer zum ersten Mal ein Visuals Event das Sommerkino zum Beben bringen. Mit dabei sind Prurient, The Black Glove, Superskin, Black Manna und Giallo Disco Records.

Wir verlosen wie immer 2x2 Tickets, die ihr unter Nennung der jeweiligen Band an gewinnen könnt.

Wem dieser Lautstärkenpegel noch nicht ausreicht, um über den Sommer zu kommen–Bolt Thrower werden am 25.9. zusammen mit Morgoth und Incantation ihr Übriges dazu tun.

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.


MEHR VON NOISEY

Es gibt keinen Sex auf Festivals
Festivals sind der ultimative Samenstau. Es gibt reichlich junge Menschen, reichlich Enthemmung, sogar reichlich nackte Haut. Aber Sex auf Festivals ist ein Mythos.Welches Bundesland googlet welchen Artist?
Wir haben uns angeschaut, ob die Steirer im Netz wirklich alle ständig nach Andreas Gabalier suchen.Die Abgründe meiner iTunes-Mediathek
Sich im Shuffle-Modus durch die eigene Mediathek hören kann weh tun. Menschen lügen, Mediatheken nicht.
Tagged:
Music
Noisey
Metal
Noisey Blog
sommerhit
Arena
Ferien
Sommer