Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Thump

#ThumpsUp—Die Musikvideos der Woche (6)

Ein bisschen Club, ein bisschen Pop: Musikvideos von Arca und zappelnden Babys, LSD-Trips mit Tobias., Maschinenmusik von Ben Frost, Pow-Wow-Step mit Angel Haze und Flume, der Phon.o Lichtjahre voraus ist.

von Walter W. Wacht
25 März 2014, 6:00pm

Ein bisschen Club, ein bisschen Pop: Unsere Kolumne #ThumpsUp versammelt die neuesten Musikvideos aus der weiten Welt der Clubmusik, damit du sie nicht mühsam zusammensuchen musst. Diesmal mit: Arca und seine zappelnden Babys, LSD-Trips mit Tobias., Maschinenmusik von Ben Frost, Pow-Wow-Step mit Angel Haze und Flume, der Phon.o Lichtjahre voraus ist.

Tobias., „Entire“, Ostgut Ton


Dir: Tobias Freund, Valentina Berthelon

Zu den psychedelisch anmutenden Synthesizer-Arpeggien von Tobias. und Max Loderbauer flackern die Lichter: 1992 von Tobias Freund selbst in High8 gedreht wurde dieses Archivmaterial nun von Valentina Berthelon zur Bebilderung von Tobias.' „Entire“ umgeschnitten. Eigentlich schreit das doch förmlich nach einem Trip LSD.

Ghost Culture, „Giudecca“, Phantasy Sound


Dir: Lewis LLoyd

Erol Alkans Phantasy-Label zeichnet für dieses Release verantwortlich? Okay, stellen wir uns schon einmal darauf ein, vom Synth-Pop Ghost Cultures in Zukunft noch mehr zu hören. Der Clip zu diesem hypnotisch pluckernden Track gibt sich nostalgisch: Super 8-Aufnahmen längst vergangener Tage—so soll es jedenfalls wirken—unterstreichen die Sehnsucht im Gesang Ghost Cultures. Zum Schluss die Auflösung: Alles fand, ganz profan, in einer Galerie statt.

Arca & Jesse Kanda, „TRAUMA (Scene 1)“, -


Dir: Jesse Kanda

Mixtape des letzten Jahres? Kam—völlig unerwartet—von dem amerikanischen Produzenten Arca! Auf seine hyperfuturistischen, eiskalten Beatprogressionen des &&&&&-Tapes folgt nun eine Kollaboration mit dem Londoner Künstler Jesse Kanda, der die Mixtapeeröffnende „Knot“-Sequenz mit einem Trio zappelnder, morphender Säuglinge illustriert. Es soll sich hier erst um den ersten Teil einer ganzen Reihe an Kollaborationen handeln. Beim Gedanken auf noch verstörenderes Bildmaterial läuft einem der Schweiß der Vorfreude jetzt schon am Körper runter.

Ben Frost, „I“, Mute Records / Bedroom Community


Dir: Trevor Tweeten, Richard Mosse

Der Mann mit dem stichwortgebenden Namen ist wieder da. Der in Island lebende Australier Ben Frost veröffentlicht Ende Mai sein neues Album A U R O R A, erstmals neben seinem Stammlabel Bedroom Community auch auf Mute Records, „I“ gibt schon einmal einen Ausblick auf die Platte: Kalte, knallharte Maschinenmusik mit möglichst wenig menschlichem Antlitz. Entsprechend zurückhaltend präsentiert sich Frost denn auch in diesem farbmanipulierten Video: er verschwindet.

Phon.o, „Moonwalk“, 50 Weapons


Dir: Visualking

Am kommenden Freitag folgt bei uns schon die Premiere des nächsten Phon.o-Musikvideos, aber dieses hier soll auch niemandem vorenthalten werden. Katzen mit Laseraugen im Weltall, dazu die Kulisse des Hamburger Clubs Uebel & Gefährlich auf dem Mond—Phon.o, King of Quatsch.

Angel Haze, „A Tribe Called Red“, Island Records


Dir: Rollo Jackson

Schon 'ne Glanzleistung: Ewig am Album arbeiten, die Platte dann leaken, dann das Label beschuldigen und generell rumhaten. Gut, man kann darüber hinwegsehen, denn musikalisch ist Angel Haze sowieso TOP! Getreu dem Motto „Credit where credit is due“ hat Angel Haze ihren neuen Track von dem kanadischen Pow-Wow-Step-Trio A Tribe Called Red produzieren lassen—was auch erklärt, warum der Tracktitel lautet, wie er eben lautet. Das Musikvideo ist eher die Dokumentation eines Fashion Shoots—unter Regie von Rollo Jackson wurde der Clip vom iD Magazine produziert.

Maya Jane Coles, „Comfort“, I/am/Me


Dir: Jonas K Lord

Schwer vorstellbar, dass so die Komfortzone aussehen soll. Regisseur Jonas K Lord inszeniert hier eine Art Endzeitstimmung: sich in gleißender Sonne quälende Wesen, die sich die verkrustete Haut vom Leibe reißen, aus dem Brustkorb qualmen und generell eher fertig mit der Welt aussehen.

Max Cooper, „Empyrean“, Fields


Dir: Joseph Murrell

So langsam entwickelt sich Max Cooper zum Dauergast, scheint mir. Ein Musikvideo, ein Track, Interview und Mixtape, eine Referenz und jetzt der neue „Empyrean“-Clip. Im Video von Joseph Murrell wird der Kreislauf des Lebens thematisiert, werden Videoschnitttechniken mit echter Kulisse verbunden, statt auf die übliche Cooper'sche 3D-Animation zu setzen.

WhoMadeWho, „Dreams“, Darup Associates


Dir: Lasse Martinussen

Das neue Album solle vom Berghain inspiriert sein, las man im Waschzettel des neuen WhoMadeWho-Albums Dreams. So ein Käse. Schöne Synthie-Pop-Musik, sehnsüchtiger Gesang, ja. Aber dumpfer, harter Techno? Ach komm! Regisseur Lasse Martinussen lässt Schauspielerin Marie-Lydie Nokouda im Video zum titelgebenden „Dreams“ den Gesangspart im Schwimmbad darstellen. Das ist schön anzusehen, über poetische Bilder von Gymnastik und Tod durch Ertrinken kommt das Ganze dann aber auch nicht raus.

Flume, „Space Cadet“ feat. Ghostface Killah & Autre Ne Veut, Transgressive


Dir: Jim Dirschberger

Wie bei Phon.o gibt es auch bei Flume auf in ferne Welten—mit dem Unterschied, dass das hier auch handwerklich in einer anderen Dimension spielt und Jim Dirschbergers Regiearbeit rund um sein Animationsteam Lichtjahre Vorsprung hat. Dazu dann noch Feature-Gäste wie Ghostface Killah und Autre Ne Veut—wie soll man so einen „Space Cadet“ wie Flume dann noch einholen?

Terranova, „Headache“ feat. Cath Coffey, Kompakt


Dir: Kill The Tills

Feierei und die damit verbundenen Kopfschmerzen—du kennst das ja. Auf der neuen Headache-EP lassen Terranova der Bassdrum freien Lauf, ein solches Hämmern sollte man im Fall von Kopfweh natürlich tunlichst vermeiden. Der markante Gesang von Stereo MCs-Mitglied Cath Coffey hilft natürlich: Sie singt von Telefonüberwachung und Kontrollverlust. Und das mit dem Kontrollverlust, das geht ja meistens dem Kopfschmerz voraus.

Der Klassiker der Woche
New Order, „True Faith“, Factory Records, 1987


Dir: Philippe Decouflé—Kein Kommentar—

Mehr Musikvideos findest du in den früheren Ausgaben von #ThumpsUp.

Folgt Walter auf Twitter: @wwwacht

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.


MEHR VON THUMP

#ThumpsUp—Die Musikvideos der Woche (5)
Bei Islaja wird die Milch sauer, Bok Bok entwirft ein Traumstudio, Shit Robot und Nancy Whang mögen Videospiele und Patrick Welde hat scheinbar ein Bewerbungsvideo eingereicht. Die neuen Musikvideos in #ThumpsUp.#ThumpsUp—Die Musikvideos der Woche (4)
R&B-Sirenen, KiTa-Raver, Maschinenmusiker und Professor Atom—die Musikvideos der Woche mit Squarepusher, Dean Blunt, COMA, Fairmont und vielen anderen.#ThumpsUp—Die Musikvideos der Woche (3)
Diesmal in #ThumpsUp: Ambientstudien von Koen Holtkamp, Autorennen mit Kangding Ray, eine Reise nach Halle mit Dave DK und 3D-Drucken mit Cut Copy.
Tagged:
Music
video
Angel Haze
Noisey
New music
Musikvideo
WhoMadeWho
Flume
new order
Max Cooper
a tribe called red
Jesse Kanda
Factory Records
Maya Jane Coles
Ben Frost
Kompakt
autre ne veut
Mute Records
ThumpsUp
50 Weapons
Tobias.
Ostgut Ton
Ghost Culture
Phantasy Sound
Bedroom Community
Phon.o
Darup Associates
Transgressive Records
Terranova
Fields
Cath Coffey
Arca