FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Richard Lugner fehlt die passende Wahlkampfmusik—wir helfen nach

Von „Yo! Wir schaffen das“ bis „I wanna fuck you like an animal“. Wir haben die Songs, die Lugner auch nicht seriöser machen und deshalb perfekt zu seinem Wahlkampf passen.
11.2.16

Screenshot: VICE Media

Richard Lugner zeigte sich bei seiner heutigen Pressekonferenz zu seiner Kandidatur als Bundespräseident ebenso professionell, wie man es schon von seinem „Lugner for President“-Video gewohnt war. Leider fehlte ein einprägsamer Wahlkampfsong. Dabei wird das „Präsidentenpaar“ nicht müde zu erwähnen, wie wichtig es doch ist, visuell etwas herzugeben. Warum sie den ebenso wichtigen auditiven Faktor so achtlos vernachlässigen wissen wir nicht. Wir helfen aber gerne nach und haben mal ein paar Vorschläge für die zwei zusammengetragen, damit es dann auch ganz sicher bei der Wahl klappt (vielleicht).

Bob der Baumeister

Können wir das schaffen? Yo! Wir schaffen das. Einen perfekteren Song für den Baumeister Lugner wird es nie wieder geben.

Kasperl

In einem recht schlauen Zug, hat Richard Lugner die Vergleiche als Kasperl der Nation einfach akzeptiert und sogar sein Wahlplakat (das er nirgends aufhängen wird) nach dem Kasperltheater gestaltet. Warum das Intro zum ORF-Kasperltheater nicht schon längst als Wahlkampfmusik läuft, verstehen wir bis jetzt noch nicht.

Gold Digger

Damit die First Lady auch ihre Eingangsmelodie hat, sollte sie jemals für ihren Richard einspringen müssen, haben wir uns für diesen cat(c)hy Song entschieden. Wir würden niemals sagen, dass sie ein Gold Digger ist, aber sie gibt sich auch nicht wirklich mit Leuten ab, die pleite sind.

Let’s Go To The Mall

Wir würden dem Lugner ja zutrauen, statt in die Hofburg zu ziehen, lieber in seiner Lugner-City zu residieren.

Closer

Nach Katzi, Mausi, Kolibri und Bambi hätte Cathy das Spatzi werden sollen. Dagegen hat sie sich vorerst mal geweigert, sie wollte kein weiteres „Tier aus dem Lugner-Zoo“ werden. Was Lugner sich wirklich bei den Tiernamen seiner Partnerinnen denkt, wissen wir nicht, aber „Closer“ ist einfach ein echt guter Song mit einem einprägsamen Refrain.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.