FYI.

This story is over 5 years old.

Die herzerwärmende Geschichte einer verlorenen Vinyl-Sammlung

Eines Tages fand Aidan O'Rourke eine Sammlung seltener Singles aus den 50ern und 60ern auf der Straße. Wem gehörten sie?
25.3.15

Ich war irgendwann mal zum Essen mit Freunden aus und habe dabei die 18 Karat Goldkette verloren, die mir meine Mutter zu meinem 18. Geburtstag geschenkt hatte. Wir waren beide sehr, sehr traurig. Allerdings hatte ich sie nicht wirklich verloren, sondern bei einem Pfandleiher für 70 Pfund eingetauscht, weil ich kein Geld mehr hatte, um auszugehen und mir am nächsten Morgen ein Subway-Sandwich zu kaufen. Aber ich habe mich trotzdem total auf das Gefühl eingelassen, etwas sehr Kostbares zu verlieren, weil ich meine Mutter so besser anlügen konnte. Und das ist ja auch was.

Sollte diese Geschichte euer Herz gebrochen haben, habe ich hier eine, die es wieder heilen wird. Sie beginnt damit, dass Aida O’Rourke eine Box mit 250 perfekt erhaltenen 45rpm Singles auf einer Straße in Edinburgh findet. Dieser sehr kostbare Fund setzte eine Human Interest-Story in Gang, von der Lokaljournalisten nur träumen können.

Nachdem ich auf Twitter von der Story gehört hatte, habe ich ihn angerufen, um die ungefilterte Langfassung zu hören.

So, Aidan, lass uns ganz am Anfang beginnen. Das war letzten Juli, oder?
Ja. Eines Tages wurde ein Zettel unter meiner Tür durchgeschoben. Auf ihr stand: „Aidan, auf deiner Treppe steht eine schwarze Box mit 200 Singles für dich. Ich hab sie in einem Container gefunden. Tom“.

Wer ist Tom?
Mein pensionierter Nachbar, der im Keller wohnt. Er hat sie in irgendeinem Container gefunden und sich daran erinnert, dass ich Musiker bin und ich mich vielleicht darüber freuen würde. Ich habe sie geöffnet und schnell gemerkt, dass das eine verdammte Schatzkiste ist. Perfekt erhaltene Singles aus den später 50ern und frühen 60ern, überwiegend R’n’B und Soul. Ich habe mir sofort gedacht, dass die irgendeinem DJ oder Sammler gestohlen worden sein müssen.

Hat die Straße, auf der du lebst, viel Laufkundschaft?
Sie ist eine Abkürzung von der Hauptstraße in Edinburgh, wenn man Richtung Cowgate will. Ein bisschen abseits, aber es kommen genug Leute durch.

OK. Hast du dir die Box unter den Nagel gerissen?
Ich bin Musiker und hatte über die Jahre zahllose Musikerkollegen, die ihre Instrumente verloren haben. Ich weiß also, wie traurig so etwas sein kann. Also habe ich den Leuten aus der Vinyl-Szene, die ich kannte, von dem Vorfall erzählt. Ich habe denen meine Nummer gegeben und meinte, sie sollten die Nachricht verbreiten und mich anrufen, wenn sie irgendwas hören.

Und? Hast du was gehört?
Nein, absolut nichts. Meine Freunde meinten, wenn ich sechs Monate warte, hätte ich meinen Teil getan. Also habe ich gewartet. Ich hab mich ehrlich gesagt auch ein bisschen daran gewöhnt, die Platten bei mir zu haben und so Mini-Parties bei mir zuhause veranstaltet, wo wir uns das alles angehört haben. Es ist wirklich eine wahnsinnige Sammlung. Sie war nicht alphabetisch geordnet. Aber je öfter wir sie gespielt haben, desto mehr fiel uns auf: Sie war nach Stimmungen sortiert. Richtig geeky also. Wir haben das total über-analysiert.

Hättest du dich überhaupt von ihnen lösen können?
Nein. Meine Kumpels haben mir nach sechs Monaten geraten, doch ein paar auf eBay zu stellen. Es waren echt ein paar kostbare dabei. Ich hab dann Fotos gemacht und schon Beschreibungen verfasst. Aber ich konnte einfach nicht.

Vielleicht, weil du auch ein Musiker bist?
Wahrscheinlich. Ich wusste halt, dass sie einen Wert haben. Über den monetären hinaus.

Erzähl mal, wie es dazu kam, dass wir jetzt, fast ein Jahr später, wieder darüber reden.
Ich bin letzten Freitag nachhause gekommen, mit einer nagelneuen The Unthanks-Platte unter dem Arm. Es war ungefähr halb vier, meine Erinnerung ist also ein bisschen schwammig. Ich habe mich mit einem Typen unterhalten, der neben mir gegangen ist, den ich aber nicht kannte. Er hat die Platte gesehen und mich gefragt, was das ist. Wir haben ein bisschen über Vinyl und Musik geredet, er hat dann erzählt dass er früher auch Sammler und DJ war.

Ich kann mir vorstellen, wo das hinführt.
Er hat mir dann erzählt, dass er im Juli letzten Jahres einen folgenschweren Fehler begangen hat: Nach dem Auflegen hat er am Nachhauseweg seine Box mit Platten abgestellt und ist aus irgendwelchen Gründen einfach weitergegangen. Am nächsten Morgen ist ihm die Katastrophe aufgefallen, aber die Box war nicht mehr auffindbar. Ich hab dann einfach ruhig gesagt: „Andy, ich habe diese Box.“

Er hat wohl gedacht du verarschst ihn?
Er wurde sofort ein bisschen böse und meinte: „Mach keine Scherze, das ist das Schlimmste, was mir im Leben je passiert ist.“ Ich habe ihm dann lang und breit erklärt, wie ich zu der Box gekommen bin und dass sie in meinem Wohnzimmer stände. Er ist dann mit zu mir nachhause gekommen und hat sofort zu weinen begonnen. Er hat die Singles angefasst und geküsst. Er erzählte mir, dass er eigentlich alle Hoffnung längst aufgegeben hatte und seit Monaten depressiv war. Wir haben uns ein Bier aufgemacht, die Platten gespielt, und er konnte wirklich von jeder den Artist, den Produzenten und A- und B-Seite nennen.

Andy und seine Platten, endlich wieder vereint

Hardcore. hast du wieder von ihm gehört?
Ich habe am nächsten Tag ein SMS von ihm bekommen. Er hat mir auch eine Belohnung angeboten, aber ich wollte keine. Der Ausdruck auf seinem Gesicht hat mir als Belohnung gereicht.

Super Geschichte.
Das Komischste daran: Ich habe den Typen in meinem gesamten Leben vorher noch nie gesehen. Wäre ich in dieser Nacht nicht auf ein Bier länger geblieben, hätte ich nicht die Platte unterm Arm gehabt, wären er oder ich irgendwo kurz stehen geblieben, um zu pissen—nichts von alledem wäre passiert.

Ich hab von der Geschichte zuerst auf Twitter gelesen. Sie steht jetzt bei über 2000 Retweets und Favs.
Es ist alles ein bisschen verrückt. Ich glaube, die Geschichte ist einfach sehr positiv, und das finden Menschen gut. Solche Storys zeigen den Menschen, dass das Universum manchmal besser ist, als sie selbst glauben.

Wird er bald wieder mit den Singles auflegen?
Ja, diesen Samstag im The Taxi Club. Ich werde dort sein.

Pass auf, dass er die Box dieses Mal mitnimmt!

Aidan ist ein Folk-Musiker und verdient ein Shoutotu für seine Musik: aidanorourke.net