Anzeige
Music Video Premieres

Emmecostas neues Video zu „Thousands of Me“ ist perfekt für deinen Katermontag

Morgen sieht die Welt dann wieder besser aus. Versprochen!

von Alfred Maddox
14 Dezember 2015, 12:55pm

Das in Göteborg lebende italienische Post-Club Trio Emmecosta ist zurück und tut wieder das, was es am besten kann. Damit meinen wir, tighte, introspektive Beats abzuliefern und diese mit fesselnden Visuals zu paaren, die von Symbolismus und Melancholie durchzogen sind.

Das, was wir hier vor unseren Augen in dem Video zu „Thousands of Me“ entfaltet, ist eine Art ambitionierter Mash-Up aus Der Exorzist und Paranormal Activity. Eigentlich ist die Tochter des Typen da tot, aber jetzt? Jetzt sie eine Untote—eine zombiegesichtige Verführerin, die mit einer Männerstimme singt. Das ist allerdings alles nur nebensächlich. Das, was wirklich zählt, ist, dass Emmecosta Versuche, gefühlvolle Soundscapes und subtile Synthbeats miteinander zu verbinden, unglaublich gut funktionieren. Es gibt Vieles, was man über aktuelle elektronische Musik sagen könnte—vor allem schlechte und prätentiöse Dinge—aber wenn man es schafft, eine ganze Generation snappender und grammender EDM-Fanatiker dazu zu bringen, den Klang einer echten Trompete wertzuschätzen, dann macht man definitiv etwas richtig.

Ja, wir alle wissen, was du am Wochenende wieder getrieben hast. Während du den Montag also damit verbringst, deinen ausgelaugten Körper selbstmitleidig zwischen Bett und Küche zu manövrieren, nimm dir einen kurzen Moment zum Innehalten und erinnere dich daran, dass wir hier bei Noisey immer noch am besten wissen, was gut für dich ist. Leg die neusten Post-Club-Tunes von Emmecosta auf und lass dich von ihnen in ein Stadium desolater Glückseligkeit lullen. Morgen sieht die Welt dann wieder besser aus. Versprochen!