Noisey Blog

Einfach nur Füße und Gesichter vom Melt!-Festival

So viele liebe Menschen und fast doppelt so viele Füße. Aber nur fast, denn am letzten Tag fand ich eine einsame Beinprothese.
20.7.16

Liebe. Auch im Regen. Alle Fotos vom Autor.

Die Post-Festival-Depression ist noch kein bisschen vergangen, mein hippes Rubbeltattoo am Knöchel will auch noch nicht ganz verschwinden und immer wenn ich den DJ Koze Remix von Mano Le Toughs Energy Flow höre, denke ich an den kitschigen Sonnenaufgang über dem Baggersee, als der Song gerade lief und kriege Gänsehaut.

Das Melt! Festival hat mich noch nicht ganz losgelassen. Es hat für mich einfach immer noch die beeindruckendste Festivalkulisse mit seinen bedrohlichen, schlafenden Giganten, wie Kevin Parker von Tame Imapala die riesigen Tagebaumaschinen beschreibt. So ein Festival ist natürlich nur halb so spannend ohne Menschen, die das Gelände drei Tage lang bevölkern. Sie sind der Sauerstoff des Festivalkreislaufs und beleben es mit ihren Dancemoves und den lachenden Gesichtern. Also ist es nur logisch, genau die Körperteile abzulichten, die genau dafür zuständig sind: Die Füße und das Gesicht. In dieser Reihenfolge, denn vielleicht überrascht es euch ja, welche Füße zu welchem Gesicht gehören.

Philipp, 20

Katharina, 20

Johannes, 20

Laura, 22

Mika, 20

Liv, 34

Maribel, 24

Mitch, 26

Ting Ting, 23

Hier übrigens der Beweis für die vergessene Beinprothese.

**

Benji auf Twitter: @lazy_reviews

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.