Features

Es ist offiziell: Deso Dogg ist tot

Die Meldung hörten wir schon viel zu oft, doch jetzt scheint es wirklich passiert zu sein.
30 Oktober 2015, 8:50am

Die Meldung hörten wir schon viel zu oft, doch jetzt scheint es wirklich passiert zu sein: Deso Dogg, der ehemalige Berliner Untergrund-Rapper, der zum Islam konvertierte, sich immer mehr radikalisierte und schließlich nach Syrien flog, um sich der ISIS anzuschließen, wurde getötet. Bereits Mitte Oktober ging ein Facebook-Post durch die Medien, in dem ein Terrorismus-Experte davon sprach, dass Dennis Cuspert verstarb, als sein Pickup Truck durch einen US-Luftschlag getroffen wurde. Der Experte hatte die Bewegungen Cusperts schon lange verfolgt gehabt.

Laut CNN wurde das jetzt von einem US-Offiziellem bestätigt. Cuspert war international als Rekrutierer der ISIS bekannt, besonders Deutsche sollten von ihm ausgebildet worden sein. Er trat auch in Propaganda-Videos auf, in einem soll er auch einen abgetrennten Kopf gehalten haben. Sein Tod wird von Seiten des US-Militärs als großer Erfolg gegen die IS-Propaganda gewertet. Er verstarb im Alter von 39 Jahren.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.