Dieses Interview von 1992 wurde nie veröffentlicht: Tupac redet über Donald Trump

„Du willst wie Trump werden?“—Der Clip zeigt, wie schlau und visionär der junge Tupac wirklich war.
20.4.16

Einkommensgleichheit. Den Leuten wirtschaftlichen Spielraum geben. Donald Trump.

Verständlich, wenn du angenommen hast, dass es hierbei um den US-Wahlkampf von 2016 geht. Aber Tupac hat über diese Dinge bereits 1992 gesprochen. In einen bis vor Kurzem nie ausgestrahlten Interview-Clip von MTV News führt Tupac aus, wie Gier und Egoismus sich negativ auf das ganze Land auswirken. Dabei nennt er den damaligen Geschäftsmann und aktuellen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump als ein mahnendes Beispiel.

„Es wird dir in der Schule beigebracht, das große Geschäft, es ist überall: Du willst erfolgreich werden? Du willst wie Trump werden? […] Haben haben haben, drängen drängen drängen, treten treten treten, schlagen schlagen schlagen. So läuft das.“

Dann diskutiert er das Konzept der Vermögensungleichheit und dass es einige Leute mit endlosen Ressourcen und gleichzeitig viele gibt, die nicht mal das Nötigste haben: „Es kann nicht sein, dass diese Leute Flugzeuge besitzen sollen, während andere nichtmal Häuser haben.“ Und fügt hinzu: „Das sind die Leute, die wohltätige Awards bekommen. Millionäre. Wie können sie wohltätig sein, wenn doch der Fakt, dass sie Millionäre sind, zeigt, wie unmenschlich sie sind.“

Er schlägt dann vor, doch bescheidener zu leben. Es ist ein großartiger Clip, der zeigt, wie schlau und visionär der junge Tupac wirklich war—als das Video entstanden ist, war er gerade 21.

Folgt Kyle Kramer auf Twitter.