FYI.

This story is over 5 years old.

Internet Videos Of Particular Importance

Will Smith hat seinen Hit „Miami“ endlich wieder performt—in Miami

Kommt schon, feiert die Rückkehr des wahren Prince des Raps.
29.7.16

Ach, Will Smith. Big Willie. Big Willie Smith. Ab und zu macht er eine Pause davon, emotional niederschmetternde Filme zu machen oder baff von David Blain zu sein und erinnert uns daran, dass er mal der Fresh Prince war: Witzbold, Rapper, Bruderfigur für jeden. Es ist kein Geheimnis, dass er seine Rückkehr zum Rap schon eine Weile plant—er hat 2015 damit verbracht, „spontan“ in jeder US-Late-Light-Show seine Klassiker zu performen, dann war er auf „Fiesta“, einem Song der kolumbianischen Electro-Gruppe Bomba Bomba Estéro und hat außerdem mit Kanye gearbeitet.

Anzeige

Scheinbar hat ihm Kanye gut getan, immerhin hat er gestern in Miama auf einem Suicide Squad-Event seinen alten Hit „Miami“ frisch wie ein Prinz gespittet. Hier ein paar Sachen, die diese Performance so großartig machen: Er steigt komplett off-beat in den Song ein (findet aber schnell rein), seine Film-Kollegen Margot Robbie, Karen Fukuhara und Jay Hernandez tanzen zu seinen Lines: „Y'all feel me / All ages and races / Real sweet faces, every single nation“, er beendet seine Einlage mit ein paar „Oh's“, die Fat Man Scoop vor Neid erblassen lassen würden und vor allem: Er zieht sich heutzutage exakt wie Carlton an.