Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
classic funk

C.R.E.A.M.—Eine Geld-Playlist

Was ist Musikern genauso wichtig wie Liebe? Genau, Geld.

von Viola Funk
21 Juli 2014, 3:15pm

Was ist Musikern genauso wichtig wie Liebe? Genau, Geld. Deswegen besingen sie auch gerne Cash. Manchen bereitet es Probleme („Mo Money Mo Problems“), manche haben zu viel davon („All Me“), andere essen es gerne („Geld essen“), mögen auch Bananen („Bananas & Cash“), werfen damit herum („Fuffies im Club“), wollen noch mehr davon („Money, Power, Glory“) oder müssen sich mit Kindergeld zufrieden geben („Kindergeld“). Wie auch immer, Cash rules everything around me. Und solange dabei solche Lieder herauskommen, sind wir gerne alle kapitalistische Schweine.

Classic Funk Fun Fact: Für Inspiration bekommt man kein Geld.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Eine Playlist für Social Media-Opfer
Auch wenn alle deine Freunde sehen werden, dass du Uncle Cracker abgespielt hast, solltest du diese Playlist hören. Eine Playlist für Creeps
Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Also, gib zu, dass auch du ein Creep bist! Eine Playlist für Trinker
Jeder von euch trinkt doch gern mal ein Gläschen…zuviel.
Tagged:
Money
Music
Features
Noisey
Kendrick Lamar
50 cent
notorious big
lana del rey
K.I.Z.
Spotify
sido
karate andi
geld
Playlist