FYI.

This story is over 5 years old.

Premieres

Laut Electric Wizard ist es Zeit zu sterben. Beeil dich also lieber und hör dir ihren neuen Track an!

Die britischen Doomgötter veröffentlichen ein neues Album. Hier kannst du exklusiv den ersten Track „I Am Nothing" hören.

Der schräge Schrei einer Gitarre und militärisches Snaregetrommel eröffnen das unnachgiebige „I Am Nothing“, den ersten Track, den wir von dem neusten Werk der britischen Doomgötter Electric Wizard zu hören bekommen. Nach kurzer Zeit kommt sie dann aber: die undurchdringbare und bassboxenerschütternde Gitarrenwand, die sich wie eine unaufhaltsame Lavamasse durch Time to Die wälzt und von melodischen Vocals begleitet wird, die klingen, als ob man sie durch ein Megafon eingesungen hätte. Ich nehme an, das ist auch die einzige Möglichkeit, den Gesang noch irgendwie hörbar zu machen, wenn der Rest der Band so VERDAMMT LAUT ist.

Anzeige

„I Am Nothing“, das hier zum ersten Mal zu hören ist, ist Time to Die entnommen—Electric Wizards achtem Album und dem ersten Longplayer in vier Jahren. Ich schlage vor, dass du hier den Song schon mal in angemessener Lautstärke streamst und dir dann den Veröffentlichungstermin am 30. September über Spinefarm Records dick im Kalender ankreuzt.

Du brauchst noch eine Schnelleinführung in den wizardschen Kosmos? Hier findest du das Electric Wizard-ABC!

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.


MEHR VON NOISEY

Das Electric Wizard-ABC

Von Alice Cooper über H.P. Lovecraft bis zu europäischen Pornos aus den 60ern und 70ern—hier findest du alles, was die eigenwillige Doom-Institution rumtreibt.

Interpol: „All the Rage Back Home“ (Offizielles Video)

Interpol veröffentlichen das erste Video vom neuen Album und erinnern euch daran, wie verdammt gut sie sind.

Exklusiver Stream: Black Pus/Oozing Wound—,Split LP‘

Diese Split LP wurde dafür aufgenommen, laut aufgedreht zu werden.