Noisey Blog

Wienwoche, KW18—Jogginghosen und verkehrte Welten

Es hat lange gedauert, aber wir sind im Jahr 2016 endlich in der Zukunft angekommen, die wir uns schon immer erträumt haben. Es ist endlich OK in Jogginghosen fortzugehen.
4.5.16

Foto via Flickr | cbgrfx123 | CC BY 2.0

Der Frühling will nicht so recht in Fahrt kommen, alle sind krank, gefeiert wird trotzdem. Diese Woche noch viel mehr, denn Donnerstag ist Feiertag und ihr wisst, was das bedeutet. Endlich Wochenteilung, ohne am nächsten Tag in der Arbeit oder auf der Uni den Sinn des Lebens vor lauter Kater zu hinterfragen. Damit ihr eure Zeit den wichtigen Dingen widmen könnt, wie zum Beispiel zu viel Neo Citran zu trinken oder stundenlang den neuen Radiohead-Song zu hören, haben wir für euch die Woche inklusive Wochenende durchgeplant. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mittwoch 04.05

Tagestipp: Wir wissen, dass ihr eure Jogginganzüge liebt. Wir tun es auch. Deshalb empfehlen wir euch ins Werk zum 1. Hausgemacht Jogginghosen-Rave zu gehen. Jeder, der im vollständigen Jogginganzug daherkommt, zahlt weniger, als Normalos. Eine der besten Ideen, die es in der prüden Wiener Clubszene (fight me) seit langem gegeben hat.

Ansonsten: Die Verkehrte Welt ist von der Sauna in den Volkgarten gezogen. Das bedeutet, dass man wahrscheinlich am Klo Eintritt zahlt und im Putzkammerl tanzt. Klingt super, ist es vermutlich auch. In der Forelle macht unser Rudi seine Spelunke auf und lädt Boris Brechja ein und im Sass legt die gute Joyce Muniz auf. Beat Science feiert im Leopold den vierten Geburtstag und holt sich dafür Onra aus Frankreich rein. Man kann echt nicht sagen, dass zu wenig los ist.

Donnerstag 05.05

Tagestipp: Im Celeste ist der Club mit Boys. Also es kommen vermutlich auch Girls, aber alle Songs, die dort gespielt werden, haben mit Boys zu tun. Außerdem sind unsere Poster-Jungs Tori und Franz im Titelbild. Geht also fast nicht besser.

Ansonsten: Das Donaufestival in Krems geht noch bis 7. Mai, man sollte echt jeden Tag dort hin. Heute besonders, weil Pantha du Prince spielt.

Freitag 06.05

Tagestipp: Die Kollegen vom Gap bringen ihre neuen Hefte zum Gap-Release ins Celeste. Musik kommt von Nvie Motho und HAM. Das heißt viel Hippiti Hoppiti. Billig ist es auch noch dort, wir wollen ja, dass ihr auch finanziell durch so ein langes Wochenende kommt.

Ansonsten: Mutter im Sass heißt Techno auf Vinyl um wenig Geld. Und A+ im Rhiz heißt Acid. Was Acid heißt, lest ihr hier.

Samstag 07.05

Tagestipp: Shoutout an alle Rosendealer weltweit. Euch ist In Dada Social im Opera Club gewidmet. Wie würden wir jemals jemandem betrunken unsere Liebe beweisen, wenn wir euch nicht hätten.

Ansonsten: Psytrance und Progressives gibt's in der Forelle bei der Progressive Selection. Wir hatten eh schon eine Ahnung, aber No Tengo Dinero ist wirklich im Heuer. Ehrlich. Und für den wöchentlichen Drum 'n Bass-Kick geht man am besten zum Mainframe in die Arena.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.