Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Features

Unnützes Musikwissen, das wir fast schon wieder vergessen hatten

Wir alle wissen, dass „Umbrella" eigentlich für Mary J Blidge geschrieben wurde. Stattdessen haben wir ein paar weirde Musikfakten, von denen du womöglich noch nie gehört hast.

von Ryan Bassil
21 Juli 2014, 8:00am

Das menschliche Gehirn ist ein kraftvolles Werkzeug. Es hat Menschen ins Weltall geschickt. Es hat herausgefunden wie man die Wassermoleküle im Rindfleisch umwandeln muss, um Fertignahrung zu produzieren. Und 102 verschiedene Doritos-Geschmacksrichtungen.

Aber während nur wenige Menschen Sachen erfinden können, die die Welt verändern, kann jeder in den unerwartensten Situationen irgendwelche unnützen Fakten nennen—ob sie wollen oder nicht. Zum Beispiel: Du isst gerade zu Mittag und plötzlich fällt dir ein, dass 2012 eine 20-jährige ihre Jungfräulichkeit für 485.000 £ versteigert hat, dein Schuldirektor in der Volksschule einen Topfschnitt hatte und du deine Cousins seit drei Jahren nicht mehr gesehen hast.

Das ist mir letztens passiert. Ich bin aufgewacht, habe mich daran erinnert, dass Livin’ Joys “Dreamer” existiert, und dann sind mir jede Menge andere Musikfakten ins Hirn geschossen. Ich habe ein paar davon getweetet und mir dann gedacht „Scheiss drauf, ich werde nicht dafür bezahlt, auf Twitter zu sein. Ich schreibe einen Artikel".

Also kommen hier ein paar Musikfakten, die ich schon fast wieder vergessen habe. Das ist keine dieser redundanten Clickbait-Listen: Jeder weiß, dass „Umbrella" ursprünglich für Mary J Blidge geschrieben wurde, Pharell alt ist und dass man auf geheime Botschaften stößt, wenn man Beatles-Alben rückwärts abspielt. Stattdessen gibt es hier ein paar Fun Facts, die wirklich jeder fast schon vergessen hatte.

T-Pain kann wirklich singen

Als Beweis dafür, dass T-Pain ein Künstler ist, verwendet er Auto-Tune wirklich dafür, seine Stimme zu verändern. Nicht nur, um sie besser zu machen.

Akons bürgerlicher Name ist Aliaune Damala Bouga Time Bongo Puru Nacka Lu Lu Lu Badara Akon Thiam

Wenn das alles stimmt, ist Akon eindeutig der außergewöhnlichste Typ in der Musikwelt. Er besitzt eine Diamantenmine in Südafrika, hat eine Tankstelle in seinem Haus und hatte einmal die Idee, eine Reality Show zu starten, in der seine zwei fast identischen Brüder durch Atlanta laufen und so tun, als ob sie er wären.

Noch mehr unnützes Namenswissen 2 & 3: DJ Khaled heißt im bürgerlichen Namen Khaled Khaled und DJ Mustard heißt so, weil sein echter Name Dijon ist.

Kanye West hat einen Song darüber veröffentlicht, dass er Lil Kim ficken möchte

Kanye—der Typ, der einmal sagte, dass die größte Tragödie in seinem Leben ist, dass er sich nie selbst live performen sehen wird—ist in zwei Menschen
verliebt: Kim Kardashian und sich selbst. Aber wer glaubt, dass Kim Kardashian seine erste Liebe namens Kim war, liegt falsch. Er hat einen Track veröffentlicht, der „Dreams of Fuckin' Lil Kim" heißt.

Vor 8 Mile hat Eminem einen Film über eine HipHop-Hexe gedreht

Da Hip Hop Witch—in dem Stars wie Ja Rule, Mobb Deep, Vanilla Ice und jede Menge anderer neben Eminem mitspielen—ist fast so wie The Blair Witch Project, nur mit schlechterer schauspielerischer Leistung und Rappern.

DJ Jazzy Jeff hat einen Song für Die Simpsons geschrieben

Die Simpsons haben den letzten Nagel in den Sarg geschlagen, als die co-produzierte Folge mit Lego im Mai ausgestrahlt wurde. Aber, so wie bei allem, das im Leben so passiert, kann man sich an die guten Zeiten erinnern: Als noch alles gut und aufregend war und dich niemand für schlechte Arbeit beschimpft hat. Jeder weiß, dass Michael Jackson „Do The Bartman" geschrieben hat, aber wusstet ihr auch, dass Jazzy Jeff und The Fresh Prince einen Song für die Simpsons namens “Deep, Deep Trouble" geschrieben haben?

50 Cents Spitzname in Queens ist Boo Boo

Damals, als 50 Cent noch nicht sein Geld damit verdiente, farbiges Wasser zu verkaufen und beim Baseball zu versagen, hieß er noch Boo Boo. Woher wir das wissen? Weil in dem Track „Curtis 187" folgende Textzeilen vorkommen:

“In four-fifth they call me Boo Boo, the accident baby”

“Fuck with me, y'all niggas know Boo Boo get busy”

Fiddys neuer Name, der als Metapher für Change steht, stammt von Kelvin Martin, einem Räuber, der in den 80ern sein Unwesen in Brooklyn trieb und als „50 Cent" bekannt war. 50 hat sich für diesen Namen entschieden, weil „er alles sagt, was ich sagen will. Ich bin dieselbe Person, die 50 Cent war. Ich sorge für mich selbst unter allen Umständen".

Action Bronson kan ein Rad schlagen

Tom Waits hat auf einem Atmosphere Track gebeatboxt

Tom Waits hat auch einen Song mit Kool Keith. Aber jetzt mal ehrlich, nichts wird jemals seinen Auftritt im australischen Fernsehen schlagen; Tom tauchte nach einer durchzechten Nacht auf, rauchte Kette und hat den Moderator vollgeäschert.

Es existiert eine Reality Show, bei der weiße nerdy Teenager für eine Woche an Wu-Tangs Ol' Dirty Bastard gekettet wurden

Wer Zombieland gesehen hat, sollte wissen, wer Rhett Reese und Paul Wernick sind; sie haben das Ganze produziert. Aber bevor sie Filme mit dem Typen gemacht haben, der ausschaut wie der eine aus Superbad, haben sie sich im Reality TV versucht—indem sie Fernsehshows produzierten, in denen Teilnehmer wochenlang an Celebritiers gekettet wurden. Die ursprüngliche Idee hatte vorgesehen, jemanden mit Handschellen an Mike Tyson zu binden, wurde dann aber doch für zu kontrovers befunden—so dass ODB vom Wu-Tang Clan herhalten sollte. Der weißeste Typ in Queens wurde ausgeforscht, und zum Schlafen in Ol' Dirtys Schlafzimmer gesteckt. Im Gegenzug sollt Ol' Dirty Bastard den Whitey in Queens besuchen—er ging mit ihm und seiner Familie bowlen.

Traurigerweise wurde die Show nie ausgestrahlt, weil Ol' Dirty Bastard viel zu früh von uns gegangen ist.

Tupac lebt noch und war Tormann der Elfenbeinküste

Verschwörungstheoretiker aufgepasst!

Asher Roth war Babysitter bei Justin Bieber

Naja, fast. So wie Kimya Dawson—die als Anstandswauwau mit Moldy Peaches Mitglied Adam Green auf Konzerte gegangen ist—hat Asher Roth Bieber unter seine Fittiche genommen. Im Gespräch mit dem XXL Magazine hat er erzählt: „Als ich in Atlanta war—ich bin nach Atlanta gezogen—ist Bieber an's andere Ende der Straße gezogen, er war zu der Zeit 12, 13. Er kam rüber und wir hingen ab. Wir haben Rock Band gespielt und gechillt. Bieber rappt auf „CANNON!!!" [vom 2008er Mixtape The Greenhouse Effect]."

Weiteres Familienwissen: Liam Gallaghers Tochter und Pete Dohertys Sohn sind Halbgeschwister und der Tag, an dem die beiden eine Band gründen, wird die NME zusammenbrechen.

Die Antwoord haben zusammen ein Kind namens Sixteen

Riff Raff ist das beste Musikding auf Vine

Dieser und unzählige weitere Vines, die Chief Keef aufgenommen hat, wie er Leute mit Wasserpistolen abschießt.

Folge Ryan auf Twitter: @RyanBassil

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

In diesem Video von 1996 seht ihr Kanye beim Freestyle-Rap in einem Plattenladen
Wir sollten dieses 105-sekündige Video von Kanye beim Freestylen zu schätzen wissen, denn eines Tages wird alles Wissen auf der Welt einem Mann gehören und die Menschheit wird aufhören zu existieren…Adventure Time with Action Bronson, Part III—Südafrika
Wir folgen unserem Helden Action Bronson nach Südafrika, wo er das feinste Marijuana testet und wie ein HipHop-Ritter Quad fährt.6 Dinge, die wir jetzt schon über Drakes neues Album wissen
Hier sind 6 Fakten über Drakes kommendes Album „Views From The 6“ , die vielleicht sogar stimmen.
Tagged:
Music
riff raff
Noisey
Action Bronson
Eminem
Chief Keef
Drake
50 cent
wu tang clan
t-pain
MAC DEMARCO
Jay Z
kanye west
Michael Jackson
Noisey Blog
Akon
the simpsons
Lil' Kim
8 Mile
Bowling For Soup
ODB
jazzy jeff
Music Facts