Anzeige
Features

Haftbefehl und Sido steigen gegeneinander in den Ring

Wird der zweite Soundclash genauso legendär, wie der mit K.I.Z. und Kraftklub?

von Noisey Staff
30 September 2015, 10:30am

Mittlerweile ist es drei Jahre her, dass die stolzen Westberliner von K.I.Z. gegen die selbsternannten Original Ostler von Kraftklub angetreten waren, um ein für alle Mal zu klären, welche der beiden Bands im eigenen Management-Stall den Chef markiert. Das Battle endete, natürlich, ohne klares Ergebnis—was aber eigentlich auch egal war. Immerhin hat der Soundclash dafür einige Live-Momente produziert, die sich direkt hinter unsere Iris eingebrannt haben. Etwas Ähnliches probiert Red Bull nun endlich zum zweiten Mal; im Dezember in der Essener Grugahalle.

Die Gegenspieler sind dieses Mal zwei Rapper, die in der Vergangenheit schon mehrfach zusammengearbeitet haben, sich also eigentlich sehr gut verstehen müssten—Sido und Haftbefehl. Aber wie gesagt: eigentlich. Aktualisierte man in den letzten Tagen regelmäßig seinen Facebook-Feed, stolperte man garantiert über zwei üble Streiche, die der Berliner und der Offenbacher einander gespielt hatten.

Erst setzte Haftbefehl Sido in dessen Albumpromo-Phase einen nervigen Interviewer vor die Nase (und stänkerte außerdem im Social Web fleißig weiter), dann antwortete dieser, in dem er ordentlich Kohle ausgab: Er ließ die Berliner Kreativfirma Easydoesit, die pikanterweise im letzten Jahr die Videos zu Russisch Roulette produzierte, einen Rap-Newcomer namens Abu Abiat medial in Szene setzen, der sich quasi seine komplette Existenz bei Baba Haft abgeschaut hatte (inklusive Rap-Slang, Musikvideos und Plakaten). Es gab ein Musikvideo bei den Kollegen von der JUICE, und als Haftbefehl gerade für Promo in Berlin weilte, hingen plötzlich überall offensichtlich abgekupferte Abu Abiat-Plakate.

Da wir jetzt wissen, dass das Ganze quasi Werbung für den Red Bull Soundclash war, fragen wir uns selbstverständlich: Was erwartet uns bis zum Dezember noch an Kabbeleien und wie gedenken Sido und Haftbefehl, den großartigen Soundclash von vor drei Jahren zu toppen?

Wie ihre Vorgänger werden Haftbefehl und Sido in sechs Kategorien gegeneinander antreten. Zunächst spielen sie zum Warmup für das natürlich unparteiische Publikum jeder ein paar Liedchen— so weit, so unspannend. Danach folgt der Abschnitt „The Cover“, für den beide ein- und denselben Song neu interpretieren müssen. K.I.Z. und Kraftklub vergingen sich damals an „Die Da“ von den Fantastischen Vier. Wenn nun der Babo und Mr. „Scheiße in dein Ohr“ gegeneinander antreten, dann hoffen wir insgeheim darauf, dass sie sich beide an einer richtigen Schnulze vergehen, vielleicht an „Mit Dir“ von Freundeskreis oder an „Einmal um die Welt“ von Cro.

So richtig Fahrt nahm der letzte Soundclash damals auf, als die Chemnitzer „Ich will nicht nach Berlin“ spielten, dabei aber von den K.I.Z.-lern unterbrochen wurden, die den Kraftklub-Hit kurzerhand in eine Schmäh-Hymne gegen Felix, Till und andere Zugezogene ummodellierten. Wer wird im kommenden Dezember die „The Takeover“-Runde gewinnen?

Noch spannender wird wohl „The Clash“, für den sich beide in fremdes Genre-Territorium wagen müssen. Will heißen: Im besten Fall spielt Hafti dann Reggae-Versionen von „Saudi Araby Money Rich“ und „Chabos“, während Sido „Mama ist stolz“ zur Rock-Oper umfunktioniert. Entweder wird das verdammt toll oder ziemlich anstrengend für unsere Ohren. 2012 war der absolute Höhepunkt des Soundclashs allerdings die vorletzte Runde „The Wildcard“, für die jede Seite Special Guests dazuholen durfte. Sido kennt das, schließlich stand er damals zu aller Leute Überraschung zusammen mit Kraftklub auf der Bühne. Allerdings kackte sein Auftauchen gegen die Special Guests der Kannibalen in Zivil leider ziemlich ab (Sorry Siggi, aber gegen die geballte Power-Kombo aus Casper und den Gebrüdern Ochsenknecht hast selbst du keine Chance). Im Dezember wird es also höchste Zeit für eine Revanche. Wer weiß, was Sido sich dafür ausdenkt. Helene Fischer als Special Guest für die Hook von „Astronaut“—das wär' doch mal was.

Der Red Bull Soundclash mit Sido und Haftbfehl findet am 17. Dezember in Essen statt.


Foto: Dirk Mathesius

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.