Peinlichkeit

Fragen, die Til Schweigers Kuss-Video mit seiner Tochter aufwirft

Die wichtigste: Wen zur Hölle interessiert das?

von VICE Staff
15 August 2018, 11:35am

Screenshot Instagram Til Schweiger

Til Schweiger hat seine Tochter Lilli geknutscht. Auf Mallorca. Auf den Mund. Ohne Zunge. Aber wirklich auf den Mund. Etwa 19 Mal. So genau lässt sich das nicht sagen, weil Til und Lilli immer schneller knutschten, diese liebestollen Insel-Hasen. Lilli ist übrigens 20 Jahre alt. Warum wir das alles wissen? Weil Schweiger selbstverständlich ein Video davon gemacht und es bei Instagram gepostet hat. Klar.

Und nein, wir fragen uns nicht, ob das pädophil ist. Wer sich das fragt, hat selbst ein Problem. Aber Fragen haben wir trotzdem.

Versucht Til Schweiger, mit dem Knutsch-Video von der Jan-Ullrich-Affäre abzulenken?

In den vergangenen Wochen war Til Schweiger vor allem wegen seiner zweifelhaften Rolle in der Affäre um den früheren Radstar Jan Ullrich in den Medien. Schweiger hat seinem Buddy und Mallorca-Nachbarn Ullrich nach eigener Auskunft helfen wollen. Deshalb hat er nach einem Streit mit ihm die Polizei eingeschaltet, ein Kontaktverbot erwirkt, Ullrich den Boulevard auf den Hals gehetzt und gefühlt jedem deutschen Journalisten erzählt, dass Ullrich ein versoffenes, drogenabhängiges Wrack sei, dem er nur das Beste wünsche. Wie man guten Freunden eben hilft.

Im Zuge der vielen Skandal-Artikel über Ullrich ging dem Boulevard aber dummerweise irgendwann der Stoff aus, weshalb die Bunte mal laut nachdachte und sich fragte: "Stritten sich Jan und Til um dieses Escort-Girl?" Schweiger schrieb daraufhin bei Facebook, gerichtet an die Autorin des Artikels: "Du bist so eine verf... S..." Den Chefredakteur der Bunte bezeichnete er als "ekelhaft". Klingt alles wirklich unangenehm, oder? Da ist es schon besser, wenn das Internet darüber diskutiert, ob Schweiger seine Tochter auf eine schräge Art liebt. Punkt für Til.

Ist es immer noch so ein Riesen-Unterschied, ob ein Vater oder eine Mutter die eigene Kinder innig liebt?

Scheint so zu sein. Eine Mutter, die ihre 20-jährige Tochter abknutscht, auf den Mund oder sonstwohin, wird sicher keinen Medienwirbel erzeugen. Diesen würde sie noch nicht einmal auslösen, wenn sie hin und wieder als Nikola Tschiller auch außer Dienst alles in die Luft jagen und ständig besoffen Peinlichkeiten auf Facebook posten würde. Womit also hat Til Schweiger all die Häme verdient?

Wann hören Medien, zum Beispiel auch wir bei VICE, endlich auf, ein paar bescheuerte User-Kommentare als Anlass für einen Artikel zu nehmen?

Das ganze Til-Schweiger-Drama ereignete sich ja nicht allein durch das Kuss-Video selbst. Sondern erst dadurch, dass ein paar Menschen dieses Video kommentiert haben. So fragte beispielsweise User siggikruger: "Ist der Schweiger vllt ein Pädophiler?????"

Natürlich ist Dummheit nicht erst durch soziale Medien entstanden. Sogar die Verbreitung einfältiger Gedanken gab es bereits in der düsteren Offline-Zeit. Zum Beispiel standen in den prähistorischen 80er Jahren sicherlich überall in Deutschland Leute in hässlichen Jogginganzügen in der Gegend herum, tranken Bier und sagten dazu Dinge, die so unappetitlich klangen, wie sie selbst aussahen. Der Vorteil damals: Keiner kam auf die Idee, aus solchem Mumpitz Zeitungsartikel zu machen.

Der hoffnungsfrohe Verdacht liegt nahe, dass irgendwann in der Zukunft auch niemand mehr einen Fick darauf geben wird, was irgendwelche Internetnutzer so an Wortmüll in die digitale Steppe erbrechen. Aber im Jahr 2018 sind wir noch nicht so weit.

Welche Promi-Reaktionen gab es auf Schweigers Video?

Ganz ehrlich, diese Frage deprimiert mich. Aber wenn das Knutsch-Video selbst ein Thema ist, müssen auch die Promi-Reaktionen eines sein. Aktion und Reaktion. These und Antithese. Auf die Synthese warten wir noch.

Olli Schulz hat jedenfalls das hier gepostet:

Danke dir, Olli.

Kann Til Schweiger noch ernst genommen werden?

Nun ja. Er ist halt immer noch einer der erfolgreichsten Filmmenschen in Deutschland. Er ist gar "a German actor, voice actor, director, and producer", wie sein englischsprachiger Wikipedia-Eintrag verrät. Klingt beeindruckend. Außerdem kann er mit seinem Telefon Videos aufnehmen und sie ins Internet stellen. Also ja: Mit Schweiger ist weiterhin zu rechnen.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.