darknet

Bericht aus Bangkok: Millionenschwerer Darknet-Boss erhängt in Zelle aufgefunden

Der größte Schwarzmarkt des Darknets ist seit Tagen offline. Jetzt wird immer deutlicher: Hinter Alphabays Ende steckt wohl eine internationale Polizeiaktion.
15.7.17

Die Darknet-Gerüchteküche explodierte binnen weniger Stunden: Am vergangenen Mittwoch, den 5. Juli, war der größte Schwarzmarkt des Deepwebs, Alphabay, plötzlich nicht mehr erreichbar. Eine schlüssige Erklärung der Betreiber dazu gab es nicht, doch die Seite, auf der anonym mit Waffen, Kreditkarten und verschiedensten Drogen gehandelt wurde, ist bis heute offline.

Schnell füllten sich Reddit-Threads mit unzähligen Kommentaren: Nutzer fragten herum, auf welchen Seiten sie denn jetzt ihre Lieblingsdealer finden könnten. Andere brachen in Panik aus, da sie Bitcoins im Wert von tausenden Euro zu verlieren drohten.

… weiterlesen auf Motherboard.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.