Anzeige
verlosung

NOFX, Bad Religion und Pennywise laden beim Punk in Drublic Fest zum Pogo und wir setzen euch auf die Gästeliste

NOFX-Sänger Fat Mike hat uns verraten, warum ihr unbedingt zu den drei Punk in Drublic Festen kommen müsst.

von Julius Wußmann und Noisey Staff
14 Mai 2018, 3:13pm

Foto: imago | The Photo Access

"Wir spielen nichts mehr von der Platte. Offen gesagt, hängt sie mir zum Hals raus." Harte Worte, die NOFX-Sänger Fat Mike da während unseres Telefonats über Punk in Drublic raushaut. Immerhin ist das Album von 1994 eine legendäre Pop-Punk-Platte, voller Songs wie "Don't Call Me White" oder "Leave It Alone", die uns durch unsere sonnigen Skater-Jahre begleitet haben. Aber scheiß drauf, Jugend-Nostalgie ist was für Leute mit Kindern, immerhin gibt es was zu feiern (und einen Grund, mit Fat Mike zu reden). Denn mit dem Punk in Dublic Fest bringen die Kalifornier das Trinken in der Öffentlichkeit aka Punkrock-Power zu uns nach Deutschland!

Soll heißen, dass NOFX mit The Bronx und Bad Cop / Bad Cop für Nieten im Pogokreis sorgen werden. Pro Stadt sind noch entweder Bad Religion, Pennywise, Anti-Flag, Mad Caddies oder andere Hochkaräter der Szene am Start. Namen, bei denen jeder ein heftiges Kribbeln in den Beinen bekommen sollte, der sich noch an diverse Tony Hawk's Pro Skater-Soundtracks erinnern kann.

"Ich glaube einfach, niemand braucht 30 Bands. Als Punkrocker will ich keine scheiß Metalband sehen. Ich will NOFX und Bad Religion sehen", begründet Fat Mike seine Entscheidung, sich beim Line-up auf fünf bis sechs Bands zu konzentrieren. Und auf Bier. In den USA, wo die Festivals schon voriges Jahr stattfanden, wurde nämlich auch Freibier zur Verkostung ausgeschenkt. Ein Bekannter war Bierfest-Veranstalter und wollte sowas mal mit Bands verbinden. Fat Mike war der Top-Kandidat auf seiner kurzen Liste: "Ich war der Einzige, der dafür infrage kam, weil ich der Einzige in einer Band bin, der sowas durchziehen kann und noch immer ein Alkoholiker ist."

Das Konzept stieß auf offenen Ohren und durstige Kehlen, sodass die Festivals jetzt eben auch nach Europa exportiert werden. In Deutschland wird die Bier-Verkostung allerdings fehlen, was vielleicht auch besser ist. Auf die Frage, ob er auf der Bühne ab und zu betrunken ist, antwortet Fat Mike: "Ich war eher ab und zu nüchtern. Ich vergesse alles, aber auch, weil ich zusätzlich noch Valium gegen die Schmerzen nehme. Das löscht deine Erinnerungen."

Da die Bands an sich schon Rausch genug sind, verlosen wir Gästelistenplätze! Schreibt eine Mail mit dem Betreff "Drunk in Public + Wunschstadt" an gewinnspiel@noisey.com. Wir verlosen 3 x 2 Plätze.

Noisey prästentiert das Punk in Dublic Fest

17.06. Gelsenkirchen - Amphitheater
23.06. Wiesbaden - Kulturpark Schlachthof
01.07. Berlin - Im Marienpark

**
Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.