Anzeige
Sehr wichtige Internetvideos

Tony Hawk ist 50 und skatet noch immer besser als ihr

Zum Geburtstag zeigt er euch 50 Tricks, die er erfunden hat. Allein vom Zusehen bekommen wir Knieschmerzen.

von Noisey Staff
15 Mai 2018, 10:51am

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "Tony Hawk: 50 tricks at Age 50" von RIDE Channel

Tony Hawk wurde am 12. Mai 1968 geboren und ist am Wochenende 50 Jahre alt geworden. Um das gebührend zu feiern, ist der legendäre Skater in die Halfpipe gesprungen, um mal eben 50 Tricks zu zeigen, die er in den letzten 39 Jahren so erfunden hat. Und nein, der 900 ist leider nicht dabei. Die zweieinhalbfache Drehung hat er aber auch erst vor zwei Jahren nochmal gezeigt, also lasst den alten Mann mal bitte in Ruhe. In der Videoeinleitung erzählt Hawk, dass er die Idee mit den 50 Tricks zwar witzig fand, aber schnell gemerkt hat, dass das alles früher leichter vom Brett ging: "Manche Tricks werde ich zum letzten Mal machen. Aber das ist OK, wir hatten eine gute Zeit."

Dann geht es los und der Mann, den viele Skater allein schon durch seine Videospielreihe Tony Hawk's Pro Skater ihre langjährige Motivation zum Skaten verdanken, zeigt, was für Tricks er noch immer drauf hat. Zum Song "Clampdown" von The Clash (Oldschool-Punk und Skaten bleibt einfach die perfekte Kombination) legt er etwa einen "Cab 360 Varial" oder einen "Varial McTwist" hin. Das wie immer Faszinierende an guten Skate-Videos: es sieht so verdammt lässig und easy aus.


VICE-Video: "Auf der Suche nach den besten Skate-Spots von Mexiko"


Am Ende packt Hawk dann nicht den 900, aber immerhin den 720 aus – und knallt danach direkt gegen einen Metallträger. Während der Kameramann besorgt ein paar Schritte zur Seite macht, schreit Tony auf dem Boden liegend "Yes!". Der Kameramann spricht daraufhin das aus, was wir denken: "Willst du mich verarschen!?" Wenig später rollt Hawk wieder, macht den fünfzigsten Trick, jubelt und schmeißt danach erschöpft seinen Helm weg.

In den Kommentaren melden sich viele Ü-40-Skater, die nach jahrelanger Pause wieder skaten und sich durch das Video bestärkt fühlen. Und auch wir haben wieder Feuer in den Zehen, mal zu testen, was von den alten Tricks noch in uns steckt. Auch wenn uns schon von den wenigen Stürzen im Video und den Gedanken daran, wie wir uns hinlegen werden, bereits jetzt die Knie wehtun. Egal, Wundpflaster regeln das schon.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.