Anzeige
Motherboard

Die Geschichte des größten deutschen Memes: Was der Fame mit dem Techno-Viking machte

Das Video des energischen Tänzers ging um die Welt – doch bis heute kennt niemand seinen Namen. Warum das Techno-Viking-Meme ein riesiges Missverständnis ist.

von Dennis Kogel und Richard Diesing
30 Dezember 2017, 12:05pm

Screenshot aus Matthias Fritschs Video vom Techno-Viking

Es gibt wahrscheinlich keine Geschichte, die besser zeigt, wie sehr sich unser Verständnis von Kunst, Privatsphäre und das Recht aufs eigene Bild in Zeiten des Internets verändert hat: Das Video eines Mannes, der oberkörperfrei auf der Berliner Fuckparade tanzt, ist zwar nur wenige Minuten lang – aber dennoch weltberühmt.

Der Filmemacher Matthias Fritsch filmt die Szene, die den tanzenden Mann mit Wikingerbart später zur Legende werden lässt, eher zufällig. Das Video wird bald zum viralen Hit – Fritsch hingegen erhält Post vom Anwalt. Die gesamte Geschichte des Techno-Viking-Memes lest ihr im vollständigen Artikel auf Motherboard.