Anzeige
Fest der Liebe

Melania Trump verwandelt das Weiße Haus für Weihnachten in die Hölle

Die First Lady der USA denkt bei der Weihnachtszeit wohl nicht direkt an Glühwein, Lebkuchen und Geschenke. Und das Ganze scheint bei ihr schon Tradition zu haben.

von Eve Peyser
30 November 2017, 10:35am

Foto: SAUL LOEB/ AFP/ Getty Images; PeopleImages; Andy Crawford Via Getty Images (bearbeitet von der Autorin)

Schnee, Glühwein, Familie, Lebkuchen, Geschenke – das sind Dinge, die uns als Erstes in den Sinn kommen, wenn wir an die Weihnachtszeit denken. Für Melania Trump, die First Lady der USA, scheint das Ganze jedoch etwas Anderes, etwas Düsteres zu bedeuten.

Melanias Pressesekretärin Stephanie Grisham twittert, die First Lady bestimme jedes einzelne Detail der Weihnachtsdekoration im Weißen Haus – anscheinend, um so viel Düsterkeit und Horror wie möglich zu erzeugen. OK, der Winter ist auch die dunkelste, trostloseste Jahreszeit und in diesen Monaten fühlt es sich so an, als könnte man der Kälte nicht entfliehen.

In anderen Worten: Melania hüllt die Weihnachtszeit in ein Goth-Gewand. Und ich liebe es.

"Der Präsident, Barron und ich freuen uns schon sehr auf unser erstes Weihnachtsfest im Weißen Haus", verkündete die First Lady am Montag. "Wie bei vielen Familien in diesem Land spielen die weihnachtlichen Traditionen auch bei uns eine große Rolle. Ich hoffe, dass die Besucher des Weißen Hauses in diesen Wochen hier das Gefühl haben, fürs Weihnachtsfest nach Hause zu kommen." Ich wünschte, das Weihnachtsfest im Kreise der Familie würde wirklich bedeuten, Weihnachtsballerinas beim Tanzen zuzusehen und dabei mit strengem Blick sicherzustellen, dass die Stimmung genauso betrübt bleibt wie meine Seele:

Man könnte jetzt annehmen, dass Melanias düsteres Weihnachtsfest dem Umstand geschuldet ist, dass sie an der Seite des US-Präsidenten nicht glücklich ist. Immerhin hat ein langjähriger Freund der Trumps vor Kurzem gegenüber der Vanity Fair gesagt, dass sie das Ganze weder gewollt noch damit gerechnet hätte. Spekulationen sind hier jedoch unangebracht. Tweets aus den vergangenen Jahren zeigen nämlich, dass Melania zu Weihnachten schon immer in den Goth-Modus geschaltet hat. Das ist halt keine Phase, sondern eine Lebenseinstellung.

Mal sehen, ob die First Lady nächstes Jahr noch mal eine düstere Schippe drauflegen wird. Ich meine, wie haben Blink-182 so schön gesungen: "We'll have Halloween on Christmas, and in the night we'll wish this never ends."

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
usa
tradition
Halloween
Donald Trump
melania trump
Weihnachten
ballerinas
Deko
familie
Düster
First Lady
Weiße Haus
Weihnachtsfest