Anzeige
Stuff

Die Besucher des Gabalier-Konzerts über den IS, die Flüchtlingskrise und die Bundeshymne

Wer sind die Menschen, die sich in Lederhosen und Dirndln vor der Stadthalle gestern den Arsch abgefroren haben? Dass die Töchter nicht in die Hymne gehören, haben sie jedenfalls alle gemeinsam.

von Benji Agostini
30 November 2015, 8:38am

Wie Andreas Gabalier zu den Töchtern in der Hymne steht, wissen wir. Dass er denkt, man hat es als heterosexueller Mensch schwer, auch. Wir haben vor dem Konzert, auf dem wir auch waren und über das wir hier genauer geschrieben haben, mit ein paar Gabalier-Fans gesprochen und versucht, Einblick in ihre Ansichten zu Themen wie der Flüchtlingskrise, dem IS und Gabaliers anderen großen Fan, Strache zu gewinnen.

Wer sind die Menschen, die sich in Lederhosen und Dirndln vor der Stadthalle gestern den Arsch abgefroren haben? Dass die Töchter nicht in die Hymne gehören, haben sie jedenfalls alle gemeinsam. Einige Antworten haben wir nicht ganz verstanden.

Maria, 47 & Thomas, 56

VICE: Was denkt ihr über den IS?
Maria: Um Gottes Willen! Das ist schrecklich. Da kann man ja nichts machen. Das sind böse Menschen. Wie man drauf reagieren soll? Na gar nicht. Friede, so wie dieser eine gesagt hat ...
Thomas: Bodentruppen!
Maria: Genau. Einfach nicht beachten.
Thomas: Die Welt muss sich einig sein und es gibt Berufssoldaten in jedem Land.
Maria: Böse Menschen darf man nicht beachten.
Thomas: Ohne Bodentruppen geht nichts.

Wie soll man am besten auf die Flüchtlingskrise reagieren?
Thomas: Das ist ja keine Krise. Miteinander, nicht gegeneinander. So lange sie sich anpassen. Also das klingt jetzt blöd, aber wenn ich in den Urlaub flieg, pass ich mich ja auch an. Ich hab ja kein Problem mit „Andersstämmigen".

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Maria: So wie sich's gehört! Die Originale. Das interessiert mich nicht.
Thomas: Die Nationalmannschaft singt auch noch die Originale.
Maria: Das ist mir Wurscht, wie diese Ampeln mit den zwei Männern und zwei Frauen. Jeder soll doch machen, was er will. Die Hymne war immer so, die wird immer so bleiben. Wir sind ein traditionsreiches Land.

Tobias, 24 & Tobias, 21 & Tobias, 22 (kein Scherz)

VICE: Was denkt ihr über den IS?
Tobias: Die legen den Koran aus, wie er eigentlich nicht ist. Man soll sich nicht einschüchtern lassen. Das ist genau das, was sie wollen.

Habt ihr Angst, wenn ihr heute auf das Konzert geht?
Tobias: Nein. Wenn man sich einschüchtern lässt, dann haben sie ja eigentlich schon gewonnen.

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Tobias: Wir singen die deutsche Hymne. Wir sind aus Bayern.

Was haltet ihr von Xavier Nadoo?
Tobias: Kann man schwer sagen, weil das alles Mutmaßungen sind, die da aufgestellt werden. Aber wenn das nicht stimmen würde und er wird rausgeschmissen, ist das schon schwach.

Roswitha, 67 & Verena, 43

VICE: Wie denkt ihr über den IS und wie soll man auf ihn reagieren?
Verena: Schrecklich. Mit Diplomatie und Politik ist da nichts zu machen. So wie sie das jetzt machen passt das schon. Also mit Gewalt. Ein bisschen intensivieren kann man das noch.

Was denkt ihr über die Flüchtlingskrise?
Verena: Das hätte man gar nicht so weit kommen lassen müssen. Da hätte man schon vorher im Land selbst eingreifen müssen. Also eben wie schon gesagt mit Militär auffahren, weil bei der Gruppierung hilft halt nichts anderes.

Und wie sollte man mit den Flüchtlingen umgehen, jetzt wo es für so etwas zu spät ist?
Verena: Die, die berechtigt sind, kriegen Hilfe. Also Kriegsflüchtlinge.

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Verena: Ohne Töchter. Das ist ein jahrhundertealtes Kulturgut und warum sollte man das umschreiben?
Roswitha: Also ich versteh das gar nicht, wie man über sowas überhaupt diskutieren kann.

Was haltet ihr von Strache?
Verena: Er sollte einmal eine Chance für die Politik an der Spitze bekommen. Aber die Chance wird er eh bekommen, wenn die Jetzigen so weiter machen.

Natasha, 41 & Bernhard, 43

Natasha und Berhnhard wollten nicht fotografiert werden, hier also ein Foto von Andreas Gabalier beim BHs einsammeln.

VICE: Was denkt ihr über den IS?
Natasha: Oh je. Das macht mir Angst.
Mensch aus dem Hintergrund 1: Lassen wir das Thema. Nicht böse sein, aber wir wollen uns unterhalten und nicht über den scheiß IS hier reden.
Mensch aus dem Hintergrund 2: Nein, das ist wichtig! Ich finde das gut, dass Sie da sind. Da sollte man sich schon Gedanken drüber machen.
Bernhard: Gehört mit militärischer Gewalt bekämpft meines Erachtens. Weil sonst hat man keine Chance, dem Herr zu werden.

Wie sollte man mit der Flüchtlingskrise umgehen?
Bernhard: Ich würde mal unterscheiden, welche Arten von Flüchtlingen es gibt. Kriegsflüchtlinge, denen man absolut helfen muss und Wirtschaftsflüchtlinge, die man an den Außengrenzen eindämmen muss. Ich würde die dann auch zurückschicken und beim Aufbau im eigenen Land helfen, so wie es in Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg war.

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Bernhard: Die habe ich schon lange nicht mehr gesungen. Das letzte Mal in der Schule und da haben wir noch von den Burschen gesungen.
Natasha: Also ich würde sie traditionell singen.

Was haltet ihr von Strache?
Natasha: Der sollte auch seine Position haben.
Bernhard: Das ist ja alles ein Kasperltheater. Das ist ja völlig wurscht welche Couleur, weil die sich bestens verstehen. Ich finde Strache hat gute Ansätze, aber er ist genauso extrem, wie auch alle anderen auch extrem sind. Genauso wie die Grünen oder die Roten. Es ist halt schade, dass sie nicht miteinander können und das beste fürs Volk machen. Das sieht man jetzt auch wieder in Wien. Eigentlich haben Rot und Grün einen Dämpfer erhalten, jetzt haben wir wieder Rot-Grün.

Theresa, 22 & Kerstin, 21

VICE: Was denkt ihr über die Flüchtlingskrise?
Kerstin: Ich denke, helfen ist schon wichtig, aber irgendwann sind auch bei uns die Grenzen erreicht. Wenn die Österreicher mal darunter leiden, ist das einfach nicht mehr zum Spaßen.

Wie leiden wir darunter?
Kerstin: Also wir sind aus dem Waldviertel und bei uns geht es schon drunter und drüber mit den Flüchtlingen, weil sich die einfach überhaupt nicht an uns anpassen. Die bekommen von den Organisationen ein gewisses Budget und gehen in die Geschäfte damit und haben damit Artikel, die mehr kosten als sie zur Verfügung haben und nehmen es trotzdem einfach mit. Dann werden sie aggressiv auch noch und da hört sich der Spaß einfach auf.

Sind sie euch gegenüber auch schonmal aggressiv gewesen?
Kerstin: Nein, Gott sei Dank nicht. Wir halten uns von ihnen fern, sagen wir es so.

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Kerstin: Na, so wie wir es gelernt haben in der Volksschule: Nur mit den Männern. Weil das immer so war und warum sollte man das plötzlich anders singen? Ich fühle mich deswegen nicht diskriminiert oder so.

Erwin, 57 & Annemarie, 68

Erwin und Annemarie wollten auch nicht fotografiert werden, daher hier zwei Gabalier-Becher.

VICE: Was denkt ihr über den IS?
Erwin: Ich finde das nicht so gut. Gehört mit allen Mitteln bekämpft meiner Meinung nach.

Wie soll man mit der Flüchtlingskrise umgehen?
Annemarie: Stoppen. Nur die effektiven Flüchtlinge reinlassen und keine Wirtschaftsflüchtlinge. Wie man das genau macht, darüber sollen sich die oberen 10.000 Gedanken machen.

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Annemarie: Die gehört so, wie sie war. Das ist Tradition.
Erwin: Man soll ja nicht bestehende Sachen ändern.

Was denkt ihr über Strache?
Erwin: Der bringt frischen Wind hinein. Er lässt sich nicht alles gefallen. Er redet gegen die Regierung und welchen Blödsinn die machen.

Sonja, 38 & Laura, 16 & Ronja, 13 & Marion, 41

VICE: Was denkt ihr über den IS?
Sonja: Furchtbar, Traurig. Den muss man an der Quelle erwischen.

Was denkt ihr über die Flüchtlingskrise?
Sonja: Ich bin dafür, dass wir ihnen helfen, weil mir die Menschen total leid tun. Der IS nutzt das um sich auszubreiten in Europa. Aber jeder Mensch hat Hilfe verdient. Egal, von wo er kommt.

Wie singt ihr die Bundeshymne?
Marion: Nicht gegendert. Davon halte ich in dem Sinn nichts.
Sonja: Ich auch. Ich bin eine emanzipierte Frau und trotzdem heißt es nur Söhne für mich.

Andreas Gabalier hat gesagt, man hat es schwer als heterosexueller Mensch, wie seht ihr das?
Marion: Ich kenn welche, da hab ich nicht das Gefühl, dass sie es schwer haben. Die haben sich nicht beschwert bis jetzt.
Sonja: Ich glaube, da ist noch einiges drinnen. Da kann man noch offener sein.

Robert, 39

VICE: Was denkst du über den IS?
Robert: Katastrophe, was da abgeht, aber man braucht sich nicht wundern. Irgendwann wird es bei uns auch passieren, glaube ich.

Hast du heute Angst, wenn du auf das Konzert gehst?
Nein, definitiv nicht. Wenn ich Angst hätte, dürfte ich nirgendwo mehr hingehen, oder?

Wie soll man mit der Flüchtlingskrise umgehen?
Haben wir in Österreich eine Krise? Ich glaube, dass die Krise relativ überbewertet ist. Wie viele Leute sind denn wirklich da geblieben? Ich finde es überbewertet.

Wie singst du die Bundeshymne?
Die alte. Es ist Tradition. Ich hab sie immer so gesungen und werde sie auch weiter so singen. Ich finde dieses ganze Gender weit übertrieben. Ich sage ja auch nicht beim Fußball Frauschaft, da sage ich ja auch Mannschaft, oder? Und es bleibt das Vaterland und nicht das Mutterland. Ich kenne keine einzige Frau, die das stört.

Tagged:
tradition
IS
Österreich
Strache
Stadthalle
FPÖ
Gabalier
flüchtlinge
Tochter
hymne
Vice Blog
söhne