FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Das passiert, wenn man einen CGI-Spezialisten auf Wahlwerbespots loslässt

Hast du dich jemals gefragt, wie aalglatte Polit-Wahlwerbungen auf LSD aussehen würden?
19.10.15

Screenshots: Daily VICE

Nick DenBoer ist ein verrücktes 3D-Grafik-Genie, dessen aktueller Erfolg The Chickening Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk The Shining in einen Geflügel-LSD-Albtraum verwandelt. Im Zuge des andauernden Wahnsinns der diesjährigen kanadischen Parlamentswahlen hielten wir es deshalb für eine gute Idee, DenBoer mal ein wenig an den doch etwas öden Wahlwerbespots der antretenden Politiker herumschrauben zu lassen (die Originalclips der Kandidaten Justin Trudeau und Tom Mulcair kannst du dir hier bzw. hier ansehen).

Damian Abraham, seines Zeichens Sänger der kanadischen Hardcore-Band Fucked Up (der für eines der Videos auch das behaarte, tätowierte und nippelreibende Body Double von Tom Mulcair spielt), hat sich für Daily VICE mit DenBoer unterhalten. Dabei wurde der CGI-Spezialist auch gefragt, warum sich die Wahlwerbespots seiner Meinung nach so gut dafür eignen, durch den Kakao gezogen zu werden. Seine Antwort: „Ich habe das Gefühl, dass wir durch diesen Scheiß geistig bevormundet werden. Außerdem werden diese Videos ständig irgendwo gespielt. Man kann sich dem Ganzen gar nicht mehr entziehen und jeder hat die Schnauze voll davon—so nach dem Motto ‚Fickt euch! Macht lieber mal Wahlwerbungen, die wirklich etwas aussagen und die wir respektieren können, und nicht solche lächerlichen, aalglatten Filmchen.'"

Anzeige

Nun viel Spaß mit den Wahlwerbespots der wohl etwas anderen Art.

Stephen Harper

Justin Trudeau

Tom Mulcair

Falls du mehr von Nick DenBoers Arbeiten auschecken willst, dann kannst du das bei YouTube sowie bei Twitter tun.