FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Das vorerst beste Foto des Jahres

Felix Baumgartner nutzt seine Freundin als Esstisch und alles daran ist so falsch.
18 August 2015, 7:40am

Wir dachten vor Kurzem schon mal, wir hätten die schönsten Fotos des Jahres gefunden, aber das setzt nochmal einen drauf. Watschn-Befürworter und Gabaliers Bruder im Geiste Felix Baumgartner hat nicht nur Probleme damit, Ozzy Osbourne und Gene Simmons auseinanderzuhalten (#neverforget), er scheint auch nicht wirklich einen Unterschied zwischen dem Rücken seiner Freundin Mihaela und einem Esstisch zu sehen. Ein Foto auf seiner Facebook-Page beweist die offenbar massive Wahrnehmungsstörung.

Während Mihaela sich an einer sehr österreichisch aussehenden Rape-Hütte festklammert und ganz nebenbei auch noch Hüfthosen ins Jahr 2015 holt, fungiert ihr Rücken als Unterlage für Felix' Grillteller. Wir glauben, einen Maiskolben und Knoblauchbrot zu erkennen. Man sieht das Strahlen in seinen Augen, wie das Lächeln eines Kindes. Es muss der wohl bisher glücklichste Augenblick in seinem Leben sein. In diesem Moment hat Felix Baumgartner alles—Essen und eine Frau darunter. Jetzt noch eine gemäßigte Diktatur und die Welt wäre perfekt.

Aber ernsthaft, wie kann das passieren? Wie kann jemand wie Felix Baumgartner, der 1,4 Millionen Fans auf Facebook zählt, dieses Foto posten, ohne sich vorher über mögliche Reaktionen Gedanken zu machen? Und wie ist es überhaupt zu dieser Situation gekommen? Ist die Aufnahme Teil der Reihe „,Wie ich mich selbst am liebsten sehe' von Felix Baumgartner"?

Tatsächlich war das alles eher zufällig. Für eine Servus TV-Doku hat Künstler David Mase gemeinsam mit Max Franz eine Wand besprüht, Fotografin Anna Zora hat die Dreharbeiten dokumentiert. Später gab's eine Grillerei und irgendwann tauchten eben auch Felix und Mihaela auf. Anna schreibt mir im Chat: „Als ich dabei war, meinen Teller anzufüllen, haben die beiden schon gegessen."—aber halt voneinander. Dabei ist spontan die Aufnahme entstanden, und eigentlich war es auch nur als privates Späßchen der Fotografin geplant. Anna dachte jedenfalls nicht, dass Felix das Foto veröffentlichen würde.

Felix Baumgartner wird seine Freundin wohl kaum an eine Scheune gefesselt haben und sie als Tisch missbrauchen. Ich meine—oder? Nein, das würde er nicht tun. Mihaela hat diese Pose freiwillig eingenommen. „Die beiden sind Freaks"—Anna Zora bestätigt, was wir schon die längste Zeit vermutet haben. Dass das viele sexistisch aufnehmen könnten, dass manche sich angegriffen fühlen würden, war ihm beim Posten ziemlich sicher bewusst. So viel muss man Felix einfach zutrauen. Aber es ist ihm halt wurscht.

Außerdem liebt er seine Freundin ja trotzdem, oder gerade deshalb, weil sie eben immer für ihn da ist—als Esstisch in der Not, als bequemer Fernsehstuhl oder praktikabler Handtuchhalter. Die Möglichkeiten sind quasi endlos.

Was dieses Foto aber wirklich zum vorerst besten des Jahres macht, sind die Kommentare darunter. „You can also put the beer on her head while... Well, you know! That is true love. PS - i said HEAD, hahaha.", „I want to be like Felix!" oder die simple aber effektive Variante „Nice Tanga". Beim Lesen kann man eigentlich nicht viel mehr machen, als laut „Nein! Nein!" zu rufen und konstant zwischen Fremdscham und Belustigung zu wechseln. Bravo Felix, du Horst. Wir gehen Kommentare lesen und den „Thong Song" von Sisqo hören.

Franz auf Twitter: @FranzLicht