FYI.

This story is over 5 years old.

News

Etikette des Schreckens

In Thailand gibt es das so genannte „Komitee zur Kontrolle alkoholischer Getränke“. Dessen Mitglieder sollen darauf achten, dass die Thailänder den Pegel schön flach halten.
26.10.10

In Thailand gibt es das so genannte „Komitee zur Kontrolle alkoholischer Getränke“. Dessen Mitglieder sollen darauf achten, dass die Thailänder den Pegel schön flach halten. Eigentlich eine ehrbare Aufgabe - der dezente Hinweis an die Jugend, dass man besoffen das Moped gerne mal an die Palme steuert, schadet ja auch keinem.

Solche Maßnahmen gehen dem Komitee aber nicht weit genug, nein, das Komitee will im ganz großen Stil auf die Spaßbremse treten, bevor jemand gegen eine Palme knallt. Es will dafür sorgen, dass auf alle mit Alkohol gefüllten Behälter – Bierdosen, Weinflaschen, Whiskyflaschen – große, grässliche Warnbilder geklebt werden.

Anzeige

Auf den Bildern sind verunglückte Motorradfahrer zu sehen, oder ein Kleinkind, das einen Trinker anstarrt und ein Vater, der vor den Augen seines Sohnes die Mutter verprügelt. Andere Motive sollen lehren, dass Leberzirrhose, Impotenz und Suizid die Folgen von Alkohol sind. Die Bilder werden direkt auf die Dosen oder Flaschenetikette gedruckt.

Mit einer versteckten Botschaft ist es dabei nicht getan – die Abbildung samt Bildtext muss laut Vorgabe des Komitees mindestens 30 Prozent der Behälterfläche einnehmen. „Alkohol führt zu Impotenz“ oder „Alkohol kann töten“ wird unter den Bildern zu lesen sein.

Den Segen der Welthandelsorganisation in Genf hat die geplante Aktion seit Mai 2010 jedenfalls. Dem „Komitee zur Kontrolle alkoholischer Getränke“, einer Unterabteilung des thailändischen Gesundheitsministeriums, ist die Sache verdammt ernst.

Komitee-Direktor Dr. Saman Futrakul sagt, mit abschreckenden Fotos habe man bereits gute Erfahrungen gemacht: Seit auf Zigarettenschachteln Tumore, Raucherlungen und verfaulte Zähne abgebildet sind, werde in Thailand weniger gequalmt.

Und während die thailändische Großbrauerei Singha gerade mit dem englischen Fußballclub Manchester United einen Deal vereinbart hat und im Old Trafford Stadion exklusiv Bier zapfen darf, bringen Thailand-Touristen vielleicht bald ein hippes Souvenir aus dem Urlaub mit: die Bierdose mit den Horrorbildern.

Wenn es nach dem Willen des Komitees läuft, werden die Motive des Schreckens ab nächstem Jahr gedruckt. Selbst geht der Verein übrigens mit gutem Beispiel voran: In seinen Statuten ist festgehalten, dass nur dem „Komitee zur Kontrolle alkoholischer Getränke“ angehören darf, wer nicht Alkoholiker ist.