FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Perfekte Ärsche vom Chirurgen

Wer noch immer ein passendes Geschenk sucht, der kann sich an Dr. Constantino Mendieta wenden. Der Mann ist eine Koryphäe darin, Hinterteile formschön aufzufüllen.
19.1.12

Dr. Mendieta hat diesen Hintern nicht vergrößert. Aber ist er nicht wunderschön, verdammt?

Letztes Jahr machte eine Nachricht die Runde, dass ein paar zurückgebliebene, verzweifelte Mädchen in Miami einem transsexuellen Frankenstein-Typen mit einem wahnsinnig gigantischem Arsch und riesigen Titten die Erlaubnis gaben, ihre Hintern mit Zement und einem Reifendichtmittel aufzuspritzen, in der Hoffnung darauf, dass das ihre Ärsche auf J.Lo-Proportionen aufblasen würde. In dem Moment wussten wir, dass diese ganze Sache mit den knackigen Hintern anfing aus dem Ruder zu laufen. Überraschenderweise ist dieser Fall nur eines von vielen Beispielen aus dem letzten Jahr, in dem die Leute irgendwelche Quacksalber angeheuert haben, um sich von ihnen den Arsch vergrößern zu lassen—letzten Februar starb eine 20-jährige Studentin in Philadelphia sogar an den fragwürdigen Silikon-Spritzen.

Diese zwielichtige Szene von Garagen-Arschplastik täuscht einen weit verbreiteten Trend vor, für den die Frauen extreme Maßnahmen ergreifen, um die Form und den Umfang ihres Hinterns aufzubessern. Um genau das zu erreichen, ist der vernünftigste Weg, gleich nach Kniebeugen und einer Menge Süßigkeiten zu essen, zu einem Schönheitschirurgen zu gehen. Es gibt zwei verschiedene, übliche Methoden, die ein seriöser Arzt anwendet, um deinen Popo zu vergrößern—Implantate und Eigenfetttransfer. Die Implantate für den Hintern werden in der Regel nach dem gleichen Prinzip wie Brustimplantate eingesetzt und haben in den Vereinigten Staaten über die letzten Jahre langsam aber sicher an Beliebtheit gewonnen. Allerdings ist es der Eigenfetttransfer, auch bekannt als das brasilianische  Arsch-Lifting, bei dem richtig die Post abgeht. Bei diesem Eingriff wird das Fett von den Stellen abgesaugt, an denen man keins haben will, es wird präpariert und in die ausgewählten Bereiche des Hinterns zurückgepumpt, um einen leckeren Fleisch-Apfel zu formen. Es ist jedoch schwer, an spezielle Statistiken für Fett-Veredelung ranzukommen, weil sie von den meisten Chirurgen unter Fettabsaugungen abgehakt werden.

Dr. Constantino Mendieta ist der größte Verfechter der Arschvergrößerungen auf der ganzen Welt. Kein Wunder, dass seine Praxis in Miami liegt und von sexy Krankenschwestern mit chirurgisch geformten Ärschen überflutet ist. Arschhungrige Patienten kommen von überall her angeflogen, damit er ihnen seine zuverlässige Hand hinten reinschiebt und das aus gutem Grund—er hat tatsächlich ein Buch über Popos geschrieben. Es heißt The Art of Gluteal Sculpting. Die ursprüngliche Idee war eigentlich, einen anderen talentierten Chirurgen zu interviewen, aber als Constantino zugezwitschert wurde, dass VICE einen Artikel über Po-Vergrößerungen schreiben wollte, rief er uns an, um die Dinge richtig zu stellen.

Dr. Constantino Mendieta

VICE: Betrachtest du dich selbst als Künstler?
Dr. Constantino Mendieta: Keine Frage. Was ich mache, ist drei-dimensionale Bildhauerei. Ich schiebe das Fett nicht einfach hin und her—das könnte jeder. Meine Preise fangen bei ungefähr 11.000 Euro an, aber du wirst bestimmt ein paar plastische Chirurgen finden, die nur 3.000 Euro für eine Po-Vergrößerung verlangen werden. Das Preisschild macht den Unterschied, ob du einen Pfuscher oder einen echten Picasso bekommst.

Was denkst du über die Leute, die pleite sind, einen Picasso wollen, sich aber dann für den bezahlbaren Irren entscheiden, der mit einer Spritze rumhantiert, die mit Reifendichtmittel gefüllt ist?
Das Problem ist, dass diese Opfer die Hintern von anderen Leuten sehen, die bereits so eine zwielichtige Behandlung bekommen haben. Am Anfang sehen diese Po-Aufspritzungen (z.B. mit Silikon) fantastisch aus—das Problem offenbart sich oft erst nach einigen Jahren. Der Silikonhintern frisst zum Beispiel das Fleisch weg. Es ist unglaublich, wie viele Leute seit der Geburt des Internets glauben, dass es ungefährlich ist, sich diesen fragwürdigen Verfahren zu unterziehen.

Erklär mir dein Arsch-Gutachten-System.
Das Entscheidene ist, dass es vier verschiedene Po-Formen gibt, unabhängig davon, in welchem Teil oder Land der Welt du lebst. Es hängt von zwei verschiedenen Messstellen ab—dem oberen-äußeren Teil der oberen Po-Hälfte und dem unteren-äußeren Teil der unteren Po-Hälfte. Wenn man diese beiden Stellen ausmisst, kommt entweder das A, das V, das Viereck oder die runde Form dabei raus.

Was sind die Unterschiede zwischen diesen Formen?
Die schönste von allen ist das A. Die am häufigsten beklagte Form ist das Viereck. Das V ist am unattraktivsten, gefolgt von der runden Form—aber mit Abstand. Die A-Form ist immer die, die wir am Ende erreichen wollen.

Was macht die A-Form so besonders?
Die A-Form ist im Grunde genommen die, bei der die Taille der Frau schmaler als ihre Hüfte ist, in einem Verhältnis von 0.7. Der Psychologe Devendra Singh hat eine Studie gemacht, durch die er rausfand, dass Männer—junge, alte, Amerikaner, Afghanen, was auch immer—Frauen begehren, die diesem magischen Verhältnis entsprechen. Es ist wahrscheinlicher eine instinktive Sache, denn A-geformte Frauen tendieren zu einer besseren Fruchtbarkeit und haben einen gesünderen Lifestyle.

OK, aber warum sieht es dann so aus, als hätten farbige und weiße Leute verschiedene Hinterteile? An welcher Stelle kommt der kulturelle Einfluss ins Spiel?
Der kulturelle Faktor bestimmt, wie weit die Hüften sind. Lateinamerikaner tendieren zu einem „Jennifer Lopez"-Hintern, der an der Unterseite ein bisschen voller ist—mit breiteren Hüften. Asiaten wiederum tendieren zu einem eher schmaleren Hüftbereich, weil sie größer und schlanker wirken wollen. Afroamerikaner wollen einen riesigen Hintern, der groß, voll und vollkommen rund ist. Kaukasier bieten das volle Programm—manche mögen eine weitere und manche eine schmalere Hüfte.

Ein männlicher Patient von Dr. Mendieta, der via Eigenfetttransfer eine Po-Vergrößerung bekommen hat

Sind die Homosexuellen gute Kunden für Po-Vergrößerungen? Nach was für Hintern suchen sie?
Was meine Gesamtanzahl von Kunden betrifft, sind ungefähr zehn Prozent Männer. Nicht alle von denen sind schwul—viele sind hetereosexuelle Männer, die sich darüber beschweren, dass ihre Hosen immer runter rutschen. Also bekommen sie eine Gesäß-Vergrößerung. Das erste, was die Männer im Alter verlieren, ist ihr Po-Fett. Deswegen sind die Männer immer häufiger an diesem Eingriff interessiert.

Wie groß kannst du einen Hintern machen?
Du kannst nur so viel in die Schublade legen, bis sie voll ist und du sie nicht mehr zumachen kannst. Ebenso kannst du nur eine begrenzte Menge in ein Gesäß reinpumpen, weil die Haut im Hintern vorgibt, wie viel Fett und wie viel Dehnbarkeit möglich ist. Es hängt vollkommen von deiner Anatomie ab. Wenn du es größer haben willst, als es deine Anatomie erlaubt, musst du die Vergrößerung auf zwei Eingriffe aufteilen. Die Haut wird sich nach dem ersten Eingriff auf einen bestimmten Umfang ausdehnen und dann kann man beim zweiten Eingriff mehr Fett dazu nehmen.

Kann ein vergrößerter Po in sich „zusammenfallen"?
Im Durchschnitt schaffe ich es, dass ungefähr 80 Prozent vom Fett an Ort und Stelle bleiben. Um die 20 Prozent verschwinden, aber es wird gleichmäßig von beiden Po-Backen verschwinden und das ist der Grund, warum es drei bis sechs Monate dauert, bis man das endgültige Ergebnis sieht. Komplikationen sind sehr selten. Bei den Implantaten gibt es ein viel höheres Risiko, weil die Wunden wieder aufgehen oder die Implantate hart werden können.

Ein von Dr. Medietas „gepimptes" Hinterteil

Welches berühmte Hinterteil wollen die meisten Frauen nachahmen?
Es gibt verschiedene Typen von Frauen. Nummer Eins wäre J.Lo oder Kim Kardashian—das ist ein Kopf an Kopf-Rennen. Und dann gibt es noch Serena Williams und Beyoncé. Seitdem die königliche Hochzeit stattgefunden hat, hören wir ziemlich viel über Kate Middletons Schwester Pippa—sie hat diesen kleineren niedlichen Po.

Serena Williams hat einen ziemliche großen Arsch. Ich hätte nich gedacht, dass viele diese Größe erreichen könnten, auch nicht mit Hilfe von plastischer Chirurgie.
Die Afroamerikaner fragen hauptsächlich danach. Meistens haben die Frauen, die sich einen Serena-Hintern wünschen, bereits eine vollschlanke Figur. Aber gelegentlich kann ich ihnen diesen Wunsch nicht erfüllen, aufgrund ihrer Anatomie. Deswegen müssen sie für einen zweiten Eingriff noch mal wiederkommen.

Ein Beispiel von Dr. Medietas Arbeit mit dem „kleineren Fahrgestell" einer Frau

Haben sie eine Frau schon mal zurückgewiesen? Zum Beispiel ein Mädchen, das bereits einen schönen Po hatte?
Mir ist noch nie ein Hintern untergekommen, den ich nicht hätte schöner machen können. Ich weise sie nur zurück, wenn sie aus medizinischen oder psychologischen Gründen keine guten Kandidatinnen sind. Oder wenn sie nicht genug Körperfett haben—dann schicke ich sie ins Booty-Camp.

Warte, was ist das Booty-Camp? Das klingt wie der Himmel auf Erden.
Bei Leuten, die gar kein Körperfett haben, sind meine Möglichkeiten beschränkt. Um mehr Körperfett zu bilden, das ich dann in ihr Gesäß verlegen kann, schicke ich sie in das Booty-Camp. Ich sage ihnen, dass sie essen können, was sie wollen—Mc Donald's, Burger King… Sobald sie richtig aufgequollen sind, kann ich mir dieses neue Fett krallen und in ihre Hintern verfrachten. Das Booty-Camp ist das beste Rezept, dass sie jemals bekommen werden.